Steffen Tölzer und Tina Schüssler tauchen ab

Die beiden Profisportler Steffen Tölzer (AEV) und Tina Schüssler stürzten sich gemeinsam für den guten Zweck in Königsbrunn in die kalten Fluten (Foto: Elanfilm, Ecki Diehl)
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena |

Die beiden international bekannten Leistungssportler Steffen Tölzer (AEV-Profi) und Tina Schüssler (amtierende Weltmeisterin K-1) sind gemeinsam abgetaucht.
Am Sonntag konnte man die zwei authentischen Profis, die mit ihrer Präsenz in der Stadt Königsbrunn für lustige Stimmung sorgten, mit einem Treffer und dem richtigen Schuss für den guten Zweck versenken.

Bei der Aktion "Promi versenken" stellten sich mutig neben den zwei Promis Schüssler und Tölzer weitere bekannte Königsbrunner Persönlichkeiten der feuchten Herausforderung. Zahlreiche Stadträte und Geschäftstreibende überließen den Abschuss in das kalte Wasserbecken den Wurf-Talenten. Mit dem richtigen Treffer hatte man dann die Möglichkeit, für eine Spende in Höhe von 2 Euro einen dieser bekannten Augsburger und Königsbrunner ins "kalte Naß" zu schicken.
Der Gesamterlös kam dem "Königsbrunner Hilfsfonds e.V." und somit in Not geratenen Bürgern zu Gute.

"Für den guten Zweck" - da wird man gerne nass

AEV-Profi Steffen Tölzer und Profiboxerin Tina Schüssler hatten sichtlich gemeinsam, trotz der Feuchtigkeit im Anschluß nach der Versenkung, ihren Spaß und feierten noch lange mit den vielen Besuchern des Festivals. "Es ist für den guten Zweck. Da muss man sich dafür Zeit nehmen, auch wenn man zur Belustigung der Gäste ins kalte Nass platscht", sagten die zwei Sportler humorvoll. Gut gelaunt gab Tina noch viele Autogramme und die Leute standen Schlange für ein Selfie mit der Boxerin.

Eines ist sicher. Nächstes Jahr werden sich Steffen und Tina wieder für den guten Zweck in die Fluten stürzen und abtauchen.
Auch ein Film wurde vom Medienpreisgewinner Ecki Diehl Elanfilm gedreht, der in Kürze online geht. Einen kleinen Film findet ihr hier.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.