Top-Ergebnis für Boogie Tänzer

Wiederholt Bayerischer Vizemeister: Kathrin Guschal und Christian Adler im langsamen Finale. Foto: oh

Die Bayerische Meisterschaft Boogie Woogie fand diese Jahr am 10. Oktober ungewohnt spät in der Saison statt. Sonst durften sich die Boogie-Tänzer bereits im Frühjahr bei den Landesmeisterschaften messen. Für die Boogie-Tänzer des TSC dancepoint e.V. Königsbrunn kam das gelegen, so hatten sie Zeit, eine starke und zugleich die größte Mannschaft des Turniers zusammenzustellen. Insgesamt acht Paare in drei Startklassen gingen in Landshut für den dancepoint an den Start. Mit nach Hause nahmen sie jeweils eine Gold-, Silber- und Bronzemedaille.

Das Turnier in der SeniorClass B war für drei Brunnenstädter Paare eine Premiere: Therese Haggenmiller und Winfried Schweickart verpassten bei ihrem ersten Turnier mit Platz 7 knapp das Finale, Marianne und Peter Rieger (Platz 4) sowie Edith und Rainer Baumgartner (Platz 3) freuten sich über ihre Erfolge. Spannung pur boten die zwei Titelanwärter Elke und Thomas Risch sowie Birgit Labadié und Wolfgang Fischer, die in dieser Premierensaison jeweils ein Turnier gewinnen konnten. Beide zeigten im Finale jedoch Nerven, das Ehepaar Risch stürzte gar, weswegen sie sich enttäuscht mit Platz 5 zufrieden geben mussten. Labadié/Fischer waren trotz kleiner Ungereimtheiten nicht aufzuhalten und holten sich den Titel des Bayerischen Meister Senior B.

In der Main Class B starteten Janni Münzenmair und Johann Felix ebenfalls zum ersten Mal auf einem Turnier. Nach ihrer Finalrunde freuten sie sich über Platz 5. Vanessa Senteck und Heiko Hildensperger gingen als Mitfavoriten ins Rennen, mussten sich nach Verletzungspause und Fehlern im Finale der neuen starken Konkurrenz geschlagen geben und kamen nur auf den undankbaren 4. Platz.
Zum Abschluss der diesjährigen Bayerischen Meisterschaften lieferten sich Kathrin Guschal und Christian Adler in der Main Class A ein hauchdünnes Duell mit den späteren Siegern Lara Vogt und Tobias Grimm aus Roth.

Nach einem gewohnt leidenschaftlichen und ausdrucksstarken langsamen und einem mit Höchstschwierigkeiten gespickten schnellen Finale fehlten nur wenige Punkte auf den Sieg. Guschal/Adler verteidigten damit ihren Titel des Bayerischen Vizemeister. (oh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.