TSV Königsbrunn bei den Schwäbischen Bezirkseinzelmeisterschaften erfolgreich

Im Bild die Siegerinnen der Damen A-Klasse: Brigitte Wantscher (l.) Melanie Wantscher (m.).
Am vergangenen Samstag und Sonntag gingen die Spielerinnen und Spieler der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn bei den Schwäbischen Bezirkseinzelmeisterschaften an den Start. Am Ende des Turnierwochenendes konnten sich die Köngisbrunner über neun Podestplätze in acht der insgesamt 19 Spielklassen freuen. In der Herren E-Klasse belegte das Doppel aus Gerhard Tuffentsammer und Maximilian Bögl den geteilten 3. Platz. Im Einzelwettkampf schafften es die Doppelpartner beide bis ins Halbfinale, wo sie sich dann aber jeweils ihren Gegnern geschlagen geben mussten, sodass sich die beiden auch im Einzel den 3. Platz teilten.
Im Doppel der Herren D-Klasse spielte sich Frank Forster vom TSV Königsbrunn mit seinem Partner Reinhard Jung vom TSV Klosterlechfeld bis ins Halbfinale. Hier schied das Team jedoch mit 11:13 im fünften Satz aus und erreichte damit den geteilten 3. Platz.
Im Mixed der C-Klasse kämpfte sich die Doppelpaarung aus Kathrina Bögl vom TSV Königsbrunn und Dominik Hartmann vom TSV Bobingen mit einem starken Auftritt bis ins Finale, das die beiden dann mit 13:15 im Entscheidungssatz denkbar knapp verloren. Sie belegten damit den 2. Platz.
In der Damen A-Klasse bildeten Brigitte Wantscher und Melanie Wantscher im Doppel ein Team. Die königsbrunner Paarung setzte sich in diesem Wettkampf mit einer überzeugenden Leistung gegen alle Konkurrentinnen durch, das Finale gegen das Team aus Sarah Alzinger und Tjarks Lisa-Mia entschieden die königsbrunner Spielerinnen mit 3:0 klar für sich. Im Einzelwettbewerb spielten sich Brigitte Wantscher und Melanie Wantscher beide durch die KO-Runde und trafen dann im Finale als Gegnerinnen aufeinander. Hier setzte sich Melanie Wantscher schließlich mit 3:1 durch, sie gewann damit die Damen A-Klasse im Einzel. Brigitte Wantscher belegte entsprechend den 2. Platz.
Im Einzel der Herren A-Klasse befand sich Christian Schupp in Topform. Über den Verlauf des Wettkampfs hinweg musste er viermal bis in den Entscheidungssatz gehen, in dem er aber jedes Mal die Oberhand behielt. In der KO-Runde bezwang er mit Norbert Schölhorn von der SpVgg Westheim außerdem einen der großen Favoriten auf den Turniersieg. Erst im Halbfinale musste er sich dem späteren Turniersieger Benedikt Hirner vom TV 1862 Dillingen mit 0:3 geschlagen geben, sodass Christian Schupp am Ende auf den geteilten 3. Platz im Einzel der Herren A-Klasse kam.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.