TSV Königsbrunn startet erstmalig in der Landesliga

Spitzenspielerin Krisztina Toth im Einsatz für den TSV Königsbrunn

Nun ist es amtlich, die 1. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn startet in der kommenden Saison 2017 / 2018 in der Landesliga Süd / West. Das Team mit der Spitzenspielerin Krisztina Toth, Christian Schupp, Roland Kiechle, Mannschaftsführer Angelo Bannout, Florian Lippert, Sebastian Steckermeier und Adrian Fischer treffen In der 10er Liga auf die Mannschaften des TV 1862 Dillingen, SpVgg Erdweg, TSV Dachau 65, TV Boos 1924, TSV Hohenpeißenberg, SV Memmingerberg, TSV Schwabhausen III, TV Waal und MTV 1881 Ingolstadt II.

Spielstärkere Mannschaften und weitere Anfahrten zu den Auswärtsspielen warten auf das junge Spitzenteam des TSV Königsbrunn. Alle Spieler freuen sich schon auf die neuen Gegner und werden alles in die Waagschale werfen um den Verbleib in der Landesliga abzusichern. "Wenn alle Spieler gesund bleiben und aus beruflichen Gründen die Spieltermine wahrnehmen können, ist der Verbleib in der Landesliga ein erreichbares Ziel", so der glückliche Abteilungsleiter Siegfried Hertlen. Der Einsatz in der Landesliga, die höchste Einstufung seit Bestehen der Abteilung, ist auch für die anderen 14 Teams der Abteilung ein weiterer Anreiz sich im Training noch mehr dem schnellen Sport Tischtennis zu widmen.

Jugendtraining und offene Arme für Nachwuchs

Besonders erfreut ist der Abteilungsleiter, dass sich einige der Spitzenspieler als Übungsleiter für die Jugendlichen zur Verfügung stellen, aber auch eine Kadergruppe leiten für Spielerinnen und Spieler die sich noch verbessern wollen. Die Spieler der 1. Herrenmannschaft und weitere interessante entwicklungsfähige Sportlerinnen und Sportler werden von Krisztina Toth in gesonderten Lehrgängen geformt. Als größte Tischtennisabteilung im Augsburger Großraum ist man weiterhin für neue Spieler offen, optimale Trainingsbedingungen und Trainingspartner in allen Spielstärken kann die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn auch künftig bieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.