Schwäbische Hallenmeisterschaft der D-Juniorinnen: JFG Lech-Schmutter scheitert im Halbfinale

Einen beachtlichen 4. Platz erreichten die Mädchen der JFG Lech-Schmutter bei der diesjährigen schwäbischen Endrunde in Ottobeuren. Am Ende musste man nur den körperlich und spielerisch überlegenen Teams aus den Allgäu – der SG Ottobeuren und dem FC Sonthofen – sowie dem glücklichen Turniersieger vom TSV Schwaben Augsburg den Vortritt lassen. Für das Halbfinale gegen Sonthofen (Endstand: 0:2) qualifizierten sich die Mädchen mit Siegen über den SV Scheppach (1:0) und den TSV Pfersee Augsburg (3:0) frühzeitig und souverän. Im Platzierungsspiel gegen den Gastgeber SG Ottobeuren fehlte dann ein wenig die Kraft und das nötige Quäntchen Glück um aufs Podest zu gelangen – aber auch so können die Mädchen zurecht Stolz darauf sein, zu den besten 4 Mädchenmannschaften in Schwaben zu gehören.
Es spielten: Susanna Cartaggine (TW), Emily Steiner, Carina Böldt, Sina Leser, Lea Halma, Franziska Schröttle (1), Lea Sommerreißer (1), Anna Siegert und Miriam Müller (2).

Nach diesem erfolgreichen Abschluss der Hallenrunde geht es ab März wieder ins Freie. Mädchen die Lust auf Fußball haben sind bei uns jederzeit herzlich willkommen. Bitte meldet Euch einfach bei den Trainern der D-Mädchen (Infos unter www.jfg-lech-schmutter.de).
0
1 Kommentar
StadtZeitung Redaktion aus Augsburg - City | 24.02.2016 | 09:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.