Mehrere Unfälle wegen Glätte: Auto mit Vierjährigem überschlägt sich zweimal

Die Polizei musste am Mittwoch aufgrund der Glätte zu mehreren Verkehrsunfällen ausrücken. (Foto: Christian Mueller 123rf.com/Symbolbild)

In Welden hat sich ein Auto mit einer Fahrerin und ihrem vierjährigem Enkel zweimal überschlagen, nachdem es von der Fahrbahn abkam.

Am Mittwoch um 07.30 Uhr fuhr die 54-jährige Autofahrerin von Welden in Richtung Reutern. Aufgrund des Glatteises sei sie nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, das Auto habe sich zweimal überschlagen und sei schließlich auf dem Dach liegen geblieben, teilt die Polizei in ihrem Bericht mit. Der vierjährige Enkel und die Fahrerin bleiben unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

In Kutzenhausen ist ein Autofahrer ins Schleudern geraten und mit dem Gegenverkehr kollidiert, ein Sachschaden von 25.000 Euro wurde verursacht.

Der 40-jährige Fahrer war von Rommelsried in Richtung Deubach unterwegs. In einer Kurve sei er aufgrund der nicht angepasster Geschwindigkeit bei Eisglätte ins Schleudern geraten, auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einer entgegenkommenden 28-jährigen Fahrerin zusammen gestoßen, so der Polizeibericht.
Der Unfallverursacher kam im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb schließlich im Straßengraben stehen.Beide Unfallteilnehmer blieben unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf 25.000 Euro.

Auf der KA5 in Kutzenhausen sind am Mittwoch eine 30-Jährige und ihr zweijähriger Sohn von der Fahrbahn abgekommen, die junge Mutter wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Um 07:50 Uhr, ereignete der Unfall zwischen Rommelsried und Agawang. Die 30-Jährige geriet in einer leichten Rechtskurve ins Schlingern. Durch das Überbremsen und anschließende Gegenlenken habe sie die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, so der Bericht der Polizei. Der Auto schleuderte in den Acker und überschlug sich einmal, das Dach wurde eingedrückt.Der zweijährige Sohn im Fahrzeug blieb unverletzt, die Fahrerin wurde leicht verletzt in das Klinikum Augsburg verbracht.


Wie die Polizei mitteilte beläuft sich der Sachschaden auf 1000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.