Zu viert auf Roller unterwegs: Familienvater fährt betrunken mit Kleinkind ohne Helm durch Langerringen

Die Polizei zog am Dienstagnachmittag einen betrunkenen Familienvater ohne Fahrerlaubnis aus dem Verkehr. (Foto: Symbolbild)

Ein 38-jähriger Mann mit seinen drei Kindern kam einer Streifenbesatzung der Polizei am frühen Dienstagnachmittag auf der Augsburger Straße in Langerringen entgegen. Die Familie war zu viert mit dem Roller unterwegs. Der Vater war betrunken, die Mutter fuhr mit Fahrrad nebenher.  

Die beiden fünf- und einjährigen Kinder des Fahrers saßen vorne, der zehnjährige Sohn hinten auf der Rollersitzbank. Keiner der vier Verkehrsteilnehmer hatte einen Helm auf, der Roller war nicht zugelassen, der Lenker hatte nicht die gültige Fahrerlaubnis und zudem konnte Alkoholgeruch bei ihm festgestellt werden, listet die Polizei in ihrem Pressebericht auf.

Der Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,98 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwabmünchen durchgeführt.

"Die Mutter der Kinder fuhr übrigens mit dem Fahrrad nebenher", schreibt die Polizei Schwabmünchen außerdem.

Nun werden Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung erstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.