55-Jähriger stirbt nach Unfall auf Bauernhof in Langweid

Ein 55-jähriger Arbeiter ist auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Langweid bei Silagearbeiten am Samstag ums Leben gekommen. (Foto: Christoph Maschke/Symbolbild)

Ein 55-jähriger Arbeiter ist auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Langweid bei Silagearbeiten am Samstag ums Leben gekommen.

Direkt neben der Silogrube war ein Anhänger abgestellt worden. Gegen 12.30 Uhr wollte der 55-jährige Arbeiter gerade die querstehende Bordwand des Anhängers verschließen, als in diesem Moment ein 20-Jähriger mit einem Schaufellader rückwärts aus der Silogrube rangierte.

Dabei übersah er den 55-Jährigen. Dieser wurde zwischen der querstehenden Bordwand und dem Heck des Schaufelladers eingequetscht und erlitt dadurch lebensgefährliche Verletzungen. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren inneren Verletzungen.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat zuständigkeitshalber die Ermittlungen übernommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.