Ein ereignisreiches Jahr 2016 bei der Langweider Wasserwacht

Die neu gewählte Vorstandschaft der Wasserwacht Langweid mit (von links) Bürgermeister Jürgen Gilg, Dr. Hans-Peter Wald, Martin Buchart, Wolfgang Bierbichler, Christel Meier, Andreas Wagner, Fabian Greppmeier, Rainer Buscher und Bernhard Stegmüller.
Die Langweider Wasserwacht kann mit einem bewährten Führungsteam in die Zukunft blicken. 6648 Stunden waren die Rettungsschwimmer und ca. 45 Jugendlichen im vergangenen Jahr im Dienst, berichtete der Technische Leiter Martin Buchart bei der Jahreshauptversammlung. „Die Langweider Wasserwacht steht immer bereit, wenn sie im Ort gebraucht wird“ verdeutlichte Bürgermeister Jürgen Gilg die gute Verwurzelung im Ortsgeschehen.

Die Ortsvorsitzende Christel Meier freute sich, neben Langweids Bürgermeister Jürgen Gilg auch einen Vertreter der Kreiswasserwacht, den Technischen Leiter Ludwig Reiser, und natürlich auch den Ehrenvorsitzenden Gerhard Walzel begrüßen zu dürfen. Meier berichtete über die vielen Aktivitäten der Ortsgruppe im Gemeindeleben. Angefangen mit dem beliebten Kinderfaschingsball, der Flursäuberungsaktion „Ramma damma“, dem Ferienprogramm „Äktschen am Lech“, dem ökumenischen Gottesdienst an der Wachstation bis zur Teilnahme an der Dorfweihnacht. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die zahlreichen Veranstaltungen, wo die Langweider Wasserwacht für den Sanitätsdienst sorgte.

Der Start der Oldtimer-Rallye in Langweid zählte hierbei im letzten Jahr zu den größeren Einsätzen. Neu auf dem Jahresprogramm stand Mitte Mai die Aktion „Anbaden im Lech“, die Eröffnung der Wachsaison am Lech. Spannend bleibt weiterhin die Frage, wie es mit dem in Langweid geplanten Badesee weitergeht. „Wir warten, dass es losgeht“, betonte Meier die Bereitschaft, hier Verantwortung zu übernehmen. Die Ortsgruppe zählt 239 aktive und passive Mitglieder.

Technischer Leiter Martin Buchart berichtete von einem unfangreichen Ausbildungs- und Übungsbetrieb. Die Teilnahme am Donauschwimmen in Neuburg und bei einer Katastrophenübung der Kreiswasserwacht in Thierhaupten zählten zu den Höhepunkten. Zudem waren die Wachdienste am Lech, zahlreiche Sanitätsdienste, zwei Blutspendedienste mit 180 Spendern und auch zwei Schwimmkurse mit 40 Teilnehmern zu bewältigen. Ausbildungen in Erste-Hilfe, Rettungsschwimmen, ein Training zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Schulung am Defibrillator rundeten das Jahresprogramm ab. Ein Highlight war zudem das Ausbildungswochenende auf der Hütte im österreichischen Söll. Freude herrscht über Andreas Wagner, der die Ausbildung zum Wasserretter abgeschlossen hat und über Martin Buchart, dem neuen Lehrschein Schwimmen Inhaber.

Jugendleiterin Yvonne Gruber gab den Bericht über die Aktivitäten der Nachwuchs-Wasserwächtler zum Besten. Gute Platzierungen wurden beim Jugend-Begegnungs-Landkreisschwimmen in Friedberg und den Kreiswettspielen des Jugendrotkreuzes in Bobingen erzielt. Spannend war natürlich die Teilnahme am Großzeltlager der Wasserwacht Schwaben und ebenso das eigene kleine Zeltlager am Lech. Applaus gab es für den Nachwuchs bei der Verleihung von Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und Silber.

Der Technische Leiter der Kreiswasserwacht Augsburg- Land, Ludwig Reiser, war beeindruckt von den Aktivitäten der Langweider Ortsgruppe. In der Frage, der Ausrüstung der örtlichen Wachstation am Lech mit dem neuen Digitalfunk, konnte er jedoch keine Hoffnungen machen. Auch Langweids Bürgermeister Jürgen Gilg war voll des Lobes für die örtliche Wasserwacht. „Die Langweider Wasserwacht ist ein wichtiger Baustein in der Dorfgemeinschaft“, fasste er zusammen.

Turnusgemäß stand noch die Neuwahl der Führungskräfte der Langweider Ortsgruppe auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung. Die engagierte Ortsvorsitzende Christel Meier, der stellvertretende Technische Leiter Fabian Greppmeier und Kassierer Rainer Buscher wurden in ihren Ämtern bestätigt. Bernhard Stegmüller ergänzt das Vorstandsteam als stellvertretender Ortsvorsitzender und führt zudem seine bisherige Position als Schriftführer fort. Neuer Technischer Leiter wurde Wolfgang Bierbichler. Die Jugendleitung wurde bereits vorab durch die Jugendlichen gewählt. Martin Buchart und Andreas Wagner als Stellvertreter tragen hier künftig Verantwortung, nachdem die bisherigen Jugendleiterinnen Yvonne Gruber und Katharina Müller aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung standen. Daniel Gruber ergänzt das Vorstandsteam als Beisitzer. Mit Dr. Hans-Peter Wald bleibt auch die Position des Ortsgruppen-Arztes in bewährten Händen. Mit einem dreifachen „Patsch nass“ schwor die bisherige und künftige Ortsvorsitzende Christel Meier ihre Mannschaft für die nächsten vier Jahre ein.
(art.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.