Nach Vergewaltigung in Langweid: Münchner muss ins Gefängnis

Das Landgericht Augsburg verurteilte den Mann aus München zu sechseinhalb Jahren Haft. (Foto: justizia_© tom_u 123rf.de)

Eine 32-jährige Frau wurde im März von einem 28-jährigen Münchner in Langweid vergewaltigt. Am Donnerstag fiel nach vier Verhandlungstagen vor dem Landgericht Augsburg nun das Urteil der ersten Strafkammer unter Vorsitz von Richter Claus Pätzel. Der Täter muss für sechseinhalb Jahre in Haft.

Opfer und Täter hatten sich etwa sechs Wochen vor der Tat in einem Internet-Chat kennengelernt. Es sei zu mehreren Treffen gekommen, bei denen, so schreibt das Landgericht in seiner Pressemitteilung, "erhebliche Mengen Alkohol getrunken wurden". Auch sei es jedes Mal einvernehmlich zum Geschlechtsverkehr gekommen.

Nachdem die 32-Jährige eine neue Beziehung begonnen hatte, wollte sie keinen Sex mehr mit dem Angeklagten, was sie ihm auch schrieb. Es kam gleichwohl zu einem Treffen, bei dem wiederum sehr viel getrunken wurde und an dessen Ende es zu Faustschlägen ins Gesicht und einer Vergewaltigung kam. Die Frau konnte sodann barfuß und ohne Unterhose zu einer Nachbarin flüchten.

Vor Gericht bestritt der Angeklagte die Tat jedoch und behauptete, er habe lediglich einvernehmlichen Sex gehabt. Mit den Faustschlägen habe er sich nur gegen Ohrfeigen der Geschädigten verteidigen wollen.

Auch im Gerichtssaal benahm sich der 28-jährige Angeklagte nicht sehr charmant: Nachdem er am ersten Verhandlungstag die beisitzende Richterin der Lüge bezichtigt hatte und deswegen ermahnt worden war, äußerte er gegenüber dem Vorsitzenden: „Du hast mir gar nichts zu sagen“. Die Quittung kam postwendend in Form von drei Tagen Ordnungshaft, die der Angeklagte zusätzlich absitzen muss. Das zeigte offensichtlich Wirkung, "denn an den restlichen drei Verhandlungstagen, benahm sich der Angeklagte beanstandungsfrei", so das Gericht in der Pressemitteilung.

Das Landgericht Augsburg sah es schließlich als erwiesen an, dass der Angeklagte die 32-Jährige in deren Wohnung in Langweid geschlagen und vergewaltigt hat un verurteilte ihn zu sechseinhalb Jahren Haft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.