Franzi Kopold mit starker Leistung bei der Bayerischen U13-Beachvolleyball-Meisterschaft

Franziska Kopold (links) und Nora Harner
Am Samstag den 23.07.2016 machte sich die junge Langweider Volleyballerin Franziska Kopold auf den Weg nach Bad Grönenbach, um mit Ihrer Partnerin Nora Harner aus Sonthofen bei der Bayerischen U13-Beachvolleyball-Meisterschaft anzutreten. Es war das erste mal, dass beide Mädels zusammen als Team im Sand spielten. Kennen tun sie sich jedoch vom gemeinsamen Training in der Schwabenauswahl und vom Zusatztraining in Sonthofen, welches Franzi zusätzlich zum Training in Langweid absolviert. So brauchte es auch nicht viel Zeit, dass Beide aufeinander eingestimmt waren und sie in der Vorrunde eine super Leistung zeigten. Im ersten Spiel gegen das Oberbayerische Team aus Lohhof und Unterhaching konnten sie mit einem klaren Ergebnis im Tiebreak mit 2:1 für sich entscheiden. Auch das zweite Spiel gegen das zweite Oberbayerische Team aus Lohhof wurde im Tiebreak mit 2:1 gewonnen. Somit war der Gruppensieg in der Vorrunde mehr als verdient. Dass diese Kraftanstrengungen und die Hitze nicht ohne Folgen blieben, zeigte sich dann im Viertelfinale. Hier trafen sie auf das Team aus Lenggries, gegen welches sich die beiden jungen Spielerinnen geschlagen geben mussten. Am Ende hieß es dann für unsere Langweider Franzi Platz 5. Nichts desto trotz ist dies für sie ein riesiger Erfolg, bei der bayerischen Meisterschaft so weit gekommen zu sein. Auch die Mädels aus ihrer Langweider Mannschaft und die Abteilung Volleyball sind stolz auf das erreichte. Ein besonderer Dank geht auch an die Eltern von Franzi, welche die Mühe auf sich genommen haben, Ihre Tochter in Bad Grönenbach zu unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.