Engagierte Wertinger hintere der Kamera

Franz Käsinger, Mitglied der Fotogruppe "Blickwinkel Wertingen", hat der Musikkapelle beim Schützenfest in Pfaffenhofen bei einem wichtigen "Geschäft" zugeschaut. Als Titel dafür wählte er: "Mach mal Pause". Foto: Franz Käsinger

Die Fotogruppe "Blickwinkel Wertingen" zeigt faszinierende Einblicke unterschiedlicher Aufnahmebereiche. Das Zauberwort der Präsentation heißt Bildkomposition.

Details hervorheben, Strukturen entdecken, Linien beachten, überraschende und atmosphärische Blickwinkel wählen, Bildkompositionen kreieren, in Neues eintauchen: All das hat sich die Wertinger Fotogruppe "Blickwinkel" auf ihre Fahnen geschrieben. Die rund 15 Mitglieder wollen ungewöhnliche Aufnahmen, aber auch das Schöne in der Natur, im Alltag oder des Menschen hervorheben. Am Freitag, 17. April, findet die erste Ausstellung der Gruppe im Vortragssaal der VR-Bank, Hauptstraße 18, statt. Vernissage ist um 19 Uhr. Dort werden Werke aus sehr unterschiedlichen Aufnahmebereichen gezeigt. Personen- und Landschaftsfotografien sind ebenso dabei wie Bilder aus den Sektoren Streetlife, Lightpainting und Experimentell.

Die Fotogruppe geht auf den "Club Sonus" zurück. Dieser wurde 2010 aus der Taufe gehoben und war ein Stammtisch für Fotobegeisterte aus der Region Wertingen. Die Mitglieder tauschten sich rund um das Thema Fotografie aus, bewerteten Bilder und diskutierten miteinander, um Anregungen zu erhalten. Daraus entwickelte sich Anfang 2015 die Fotogruppe "Blickwinkel", ein Zusammenschluss Fotointeressierter.

Vertreten sind darin die verschiedensten Altersgruppen und Berufe. Art und Fabrikat der Ausrüstung spiele bei der Fotogruppe keine Rolle, heißt es auf der "Blickwinkel"-Homepage. Es zähle einzig und allein der Mensch hinter der Kamera. Und weiter: Ziel sei, gemeinsam besser zu fotografieren.

Ein Blick auf die in der Homepage eingestellten Bildgalerien zeigt, dass sich Claudio Contartese beispielsweise mit Lightpainting, Landschaften und High Dynamic Range (HDR), also Bilder mit hohem Dynamikumfang, fotografisch auseinandersetzt. Er spielt bei seinen Aufnahmen gerne mit Licht und Farben, um damit seinen Werken einen besonderen Touch und Einmaligkeit zu verleihen. Auch Peter Sendlinger aus Laugna hat sich teilweise diesem Genre verschrieben. Seine Naturaufnahmen präsentieren sich poetisch. Hinzu kommt eine faszinierende Bildkomposition.

Franz Käsinger aus Buttenwiesen sieht ebenfalls in Natur-, Landschaft- und Macro-Aufnahmen eine große fotografische Herausforderung.

Hintergründiges und Tiefsinniges

Seine Bildergalerie zeigt nicht selten das Hintergründige und Tiefsinnige, aber auch reizvolle Momentaufnahmen. Das Fotografieren als Hobby habe er vor circa zehn Jahren entdeckt, teilt er unserer Zeitung mit. Auslöser sei damals "nach den üblichen kleinen Digitalkameras" der Kauf einer DSLR Canon EOS 400 gewesen. Mittlerweile sind einige seiner Aufnahmen bereits in Printmedien veröffentlicht worden.

Bettina Stippler aus Amerdingen sucht ebenfalls das Schöne und zugleich Außergewöhnliche. Andere wie Udo Wüst (Rieblingen), Harry Kraus (Wertingen) und Jürgen Behringer (Binswangen) stellen immer wieder den "Mensch" mit seiner Variation, Vielfalt und Wandlung in den Fokus.

Die Fotoausstellung läuft bis einschließlich Freitag, 8. Mai, und ist zu den regulären Schalteröffnungszeiten der VR-Bank zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Mehr über die Fotogruppe gibt es im Internet unter www.blickwinkel-wertingen.de. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.