Bau des neuen Wertstoffhofes befindet sich im grünen Bereich

Zügig gehen derzeit auf Grund der schönen Wetterlage die Arbeiten am neuen Meitinger Wertstoffhof voran.
Goldene Herbsttage erleichtern die Bauarbeiten am neuen Meitinger Wertstoffhof


Meitingen. „Wir liegen aktuell mit den Bauarbeiten am künftigen neuen Wertstoffhof voll im Zeitplan“, erklärt Thomas Köhle, technischer Bauamtsmitarbeiter in der Marktgemeinde Meitingen. In diesen Tagen wurden auf dem ca. 8000 Quadratmeter großen Areals des ehemaligen Kieswerk Deil die geplanten sechs Stellplätze für Container mit Betonwänden eingerichtet. „Eine überdachte Halle für Grüngut befindet sich im Bau, ein Verwaltungs- und Aufenthaltscontainer sowie eine Doppelgarage für Materialien und Gerätschaften sind kurz vor der Einrichtung“, schildert der Bauamtsmitarbeiter. Der gesamte Hof, so Köhle, wird asphaltiert, damit bei schlechten Wetterverhältnissen die Anlieferer an den Öffnungs-tagen nicht im Matsch versinken. Auf der Fläche des Wertstoffhofes wird außerdem eine Lagerstätte für den örtlichen Bauhof eingerichtet, die zum Ablagern von Aushüben wie Hu-mus oder Kies dient. Nach Beendigung der Baumaßnahmen muss laut Aussage von Tho-mas Köhle zuerst eine Nutzungsaufnahme in einem gewissen Zeitraum erfolgen, damit der bisherige Wertstoffhof aufgelöst werden kann und mit der Nutzung des neuen Wert-stoffhofes begonnen werden kann. Der Kostenpunkt für die neue Nutzungsanlage beläuft sich auf etwa 800 000 Euro. Der genaue Zeitpunkt der Fertigstellung kann noch nicht ge-nannt werden, doch sollte das Wetter keine Kapriolen mehr schlagen, rechnet man im Meitinger Rathaus mit einer nicht mehr in weiter Ferne gerückten Eröffnung.


 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.