Bei bester Gesundheit das Fest der Diamantenen Hochzeit gefeiert

Im Namen der Marktgemeinde Meitingen gratulierte zweiter Bürgermeister Werner Grimm (rechts) Zenta (links) und Andreas Knauer (Bildmitte zum Fest der diamantenen Hochzeit
Meitingen – Herbertshofen. „Wir erfreuen uns noch bester Gesundheit und hoffen, dass wir noch viele gemeinsame Jahre miteinander verbringen können bevor uns der Herrgott in sein Reich holt“, schmunzelt Zenta Knauer mit liebevollen Blick auf ihren Mann Andreas. Andreas Knauer und seine Ehefrau Zenta (geb. Bader) können auf 60 gemeinsame und glückliche Ehejahre zurückblicken und im Kreise der Familie in ihrem schmucken Eigenheim im Herbertshofer Amselweg das immer seltener gewordene Fest der diamantenen Hochzeit feiern. Der in Riedheim im Kreis Neuburg/Donau geborene Jubilar lernte seine Lebensliebe, die in Willmantshofen bei Fischach mit sechs Geschwistern, fünf Mädchen und ein Junge, ihre Kind- und Jugendzeit auf dem landwirtschaftlichen Anwesen ihrer Eltern Alois und Caroline Bader verbrachte, in Augsburg bei der Arbeit kennen und lieben. Nach einer Schuhmacherlehre wurde Andreas Knauer im jungen Alter von erst 17 Jahren den Kriegsdienst eingezogen, aus der er nach französischer Gefangenschaft im Jahre 1948 entlassen wurde. Am Kirchweihsamstag 1957 gaben sich die Jungverliebten in der Augsburger Kirche St. Ulrich und Afra das Ja- Wort für`s Leben. Bereits vor der Hochzeit baute sich das Paar im Herbertshofner Amselweg ein Eigenheim, in dem beide immer noch wohnen. Vier Söhne kamen im Laufe der Jahre zur Welt und belebten den Alltag der Jubilare. Mittlerweile bereichern sechs Enkel- und zwei Urenkelkinder den Familienkreis des rüstigen Jubelpaares. Gemeinsam hegen und pflegen die Beiden ihren mit vielen Ge-müsesorten bepflanzten Hausgarten. Andreas Knauer dreht täglich mit dem Fahrrad seine Runden um Herbertshofen und Meitingen während sich seine Gattin um den Haushalt kümmert. Doch neben der Gartenarbeit haben die Jubilare ein weiteres gemeinsames Steckenpferd. „Mit viel Freude und Spaß versuchen wir zusammen Kreuzworträtsel zu lö-sen, denn diese teils oft schwierigen Fragen halten schließlich den Kopf fit“, lacht Zenta Knauer. Zum diamantenen Ehejubiläum gaben sich die zahlreichen Gratulanten nachein-ander die Türklinke in die Hand. Es gratulierten nicht nur die Familie, Nachbarn, Freunde und Bekannte, auch Pfarrer Ludwig Hihler, Pfarrer Gerhard Krammer besuchten die Jubilare und Pfarrer Josef Hosp gratulierte per Post. Die Glückwünsche der Marktgemeinde Meitingen überbrachte zweiter Bürgermeister Werner Grimm.



 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.