Beim Schwarzwaldurlaub schoss Amor seine Pfeile ab

Zum Gratulantenkreis beim Fest der goldenen Hochzeit von Ursula (zweite von links) und Hermann Schuster (zweiter von rechts) gehörten auch Bürgermeister Michael Higl (links) und Gudrun Schilling - Wirkner von der Pfarre St. Wolfgang Meitingen

Meitingen. Bei guter Gesundheit feierten in Meitingen Hermann und Ursula Schuster, geb. Dietsche, im Kreise einer großen Gratulantenrunde das Fest der goldenen Hochzeit. Die Jubilarin, ein gebürtiges „Schwarzwaldmädl“ das in Herrischried das Licht der Welt erblickte lernte den Meitinger Hermann Schuster in ihrer ehemaligen Heimat kennen und lieben lernte. Der Jubilar verbrachte in jungen Jahren mit seinem Freund Ewald im Schwarzwald einen Wochenendurlaub wobei er seiner zukünftigen Ehefrau begegnete. „Ich habe mich sofort in die hübsche blonde Frau verliebt und mir wurde klar, das ist die Frau für´s Leben“, erzählt Hermann Schuster mit Blick auf seine lächelnde Gattin. Es wurden die Telefonnummern ausgetauscht und es begann eine dreijährige Fernbeziehung mit vielen Telefonaten und zahlreichen Briefwechseln.

Nach dieser Zeit suchte sich Hermann Schuster zuerst im Schwarzwald und anschließend in der naheliegenden Schweiz eine Arbeitsstelle in einer Schreinerwerkstatt um näher bei „seiner“ Ursula zu sein. Nach einem Heiratsantrag, den der „ausgewanderte“ Meitinger seiner „Traumfrau“ an der Deutsch – Schweizer Grenze machte und der vom „Schwarzwaldmädl“ ohne lange Überlegungen angenommen wurde, fand in der St. Zono – Kirche in Herrischried die Trauung statt. Berufsbedingt folgte schließlich ein Woh-nungswechsel nach Meitingen. Im Laufe der glücklichen Ehejahre kamen fünf Kinder, vier Mädchen und ein Junge zur Welt. Mittlerweile bereichern neun Enkelkinder das Familienleben. Das Jubelpaar engagiert sich schon immer mit großer Freude und viel Herzblut aktiv in mehreren Vereinen und Einrichtungen. Hermann Schuster bekleidete 25 Jahre das Vor-standsamt im Meitinger Kleintierzuchtverein und wurde für seine Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch im Kreise der Meitinger Imker ist der Jubilar seit vielen Jahren tätig. Ursula Schuster gehört seit der Gründung des Meitinger Hausfrauenbundes dem örtlichen Verein an und war über viele Jahre auch in der Vorstandschaft tätig. Auch in einigen sozialen Aufgabenbereichen in der Marktgemeinde ist die Jubilarin ehrenamtlich tätig. Zu den weiteren Gratulanten gehörten auch Bürgermeister Michael Higl, der die Glückwünsche der Marktgemeinde überbrachte sowie Gudrun Schilling – Wirkner die im Namen der Pfarrei St. Wolfgang gratulierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.