Beistand in der Pflege behinderter Kinder - ein neuer Verein in Meitingen

Angelika Brunner (links) und Angela Jerabek (rechts), die beiden Vorsitzenden des neu ins Leben gerufenen Vereins "Dachskinder", kümmern sich künftig um die Anliegen von Eltern behinderter Kinder. Foto: Peter Heider

Vor wenigen Tagen trafen sich in Augsburg Eltern von Kindern mit Behinderung zur Gründung eines gemeinnützigen Vereins, der sich "Dachskinder" nennt. "Der neue Verein Dachskinder möchte Eltern von Kindern mit Behinderung in Versorgungsfragen beraten und begleiten", schildert Angela Jerabeck. Ziel ist, so die Erlingerin, eine gute Informationsplattform über bestehende Einrichtungen und Dienste für Kinder und Jugendliche mit Hilfebedarf aufzubauen. Ebenso möchte der in Meitingen angesiedelte Verein auf bestehende Versorgungslücken für diese Kinder aufmerksam machen.

Die Anfänge hierfür begannen im November 2015, als die beiden Kinderkrankenschwestern Angelika Brunner aus Gablingen und Angela Jerabeck aus Erlingen Eltern von behinderten Kindern zu einem Erfahrungsaustausch nach Meitingen einluden. Themen waren Versorgungsfragen, Kurzzeitpflegeplätze mit pflegerischem und pädagogischem Hilfebedarf in Schwaben.

"Familien leisten jeden tag Außergewöhnliches"

"Der Verein Dachskinder möchte sich weiter dafür einsetzen, um an dieser Situation etwas zu ändern", erklärt Angelika Brunner. Familien, die ihr Kind mit Behinderung zu Hause pflegen, leisten jeden Tag Außergewöhnliches, sagt Angela Jerabek. Neben der Versorgung am Tag mit Arzt- und Therapeutenterminen kommen unruhige Nächte dazu. Nicht zu unterschätzen sei die große körperliche Belastung für die Eltern durch kraftaufwändige Pflege. Die Sorgen und Zukunftsängste um das Kind mit Behinderung sind ständige Begleiter. Außerdem stehen Geschwister oft im Schatten ihrer zu pflegenden Brüder und Schwestern. Je nach Alter und momentanem Gesundheitszustand des Kindes ergeben sich immer wieder neue Fragen zur pflegerischen Versorgung, zu Hilfsmitteln und zu rechtlichen Fragen wie Pflegegeld, Betreuungsleistungen.

Beistand für Kinder und Rat für Eltern

"Freie Zeit sich in andern Vereinen und Gruppen zu engagieren gibt es kaum, umso wertvoller ist daher den Pflegeeinsatz der Eltern anzuerkennen, die den Verein Dachskinder ins Leben gerufen haben", freut sich Jerebek über die Vereinsgründung. Brunner und Jerabeck werden sich als gewählte Vorstände des Vereins für die Interessen der Kinder einsetzen und wollen, sobald alle noch ausstehenden Formalitäten erledigt sind, den Eltern beratend zur Verfügung stehen. Erreichbar sind die beiden Vorsitzenden unter der E-Mail-Adresse kurzzeitpflege-dachsbau@web.de. (Peter Heider)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.