Die Welt zu Gast in Meitingen

Mehr als 300 Budoka aus vielen europäischen Ländern nahmen am zweitägigen VAK-Lehrgang in Meitingen teil. Foto: Peter Heider


Knapp 300 Budoka aus dem Bundesgebiet, Frankreich, Spanien, Belgien, Italien, Schweiz, Slowenien, Malta, Israel, Japan, Österreich und England versammelten sich in der Meitinger Sporthalle, um am 16. VAK Bundeslehrgang teilzunehmen. Dabei konnte der Verband asiatischer Kampfkünste auch sein 20-jähriges Jubiläum feiern. Bei der Eröffnung stellten Wolfgang Wimmer, Amedeo Pastore, Rudi Gabert und Thomas Moser (Verbandsvertreter) die internationalen Referenten vor, ehe nach den Grußworten der stellvertretende Landrat Heinz Liepert und der 1. Bürgermeister Meitingens, Michael Higl, der Bundeslehrgang mit der Harai-no-gi offiziell eröffnet wurde.

Eindrucksvoll präsentierten Ulrich Herbertz (Iaido), Kai Uwe Kunz (Karate-Do) und Robert Schötz (Kobudo) Techniken und Formen ihrer jeweiligen Budokunst. Direkt im Anschluss verteilten sich die Budoka auf die jeweiligen Trainingsflächen und der Startschuss für zwei interessante und lehrreiche Tage fiel.

Durch die 29 Referenten konnte man gut erkennen, welch unterschiedliche Aspekte und Schwerpunkte in den vermeintlich gleichen Budokün-

sten gesetzt wurden. Abgerundet wurde der erste Veranstaltungstag mit einem feierlichen Dinner in der Gemeindehalle. Dabei wurden zahlreiche VAK - Mitglieder für Budo- und Verbandsjubiläen mit einem Präsent geehrt. Mit der "VAK Ehrennadel in Bronze" wurden für zehnjährige Mitgliedschaft im VAK Natascha Müller vom Bushidokai Meitingen mit der "VAK Ehrennadel in Bronze" sowie Rainer Marb und Bernd Hinträger mit der "VAK Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Für 20-jährige Zugehörigkeit im Dojo Aikido LEW Augsburg wurde dessen Gründungsmitglied Peter Hausche geehrt. Auf 20-jährige Zugehörigkeit beim VAK wurden Wolfgang Wimmer und Rainer Marn vom Bushidokei Meitingen ausgezeichnet. Die diesjährige Auszeichnung für vorbildliche "Dojo-Arbeit" ging an den Bushidokai Meitingen und wurde von Rainer Marb und Stefan Schwarz entgegen genommen. Außerdem wurde Rainer Marb vom Bu-shidokai Meitingen mit dem Titel "Renshi" ausgezeichnet.

Beim abendlichen Dinner lobte der 2. VAK Vorsitzende Thomas Moser das unermüdliche Engagement von Wolfgang Wimmer und überreichte Wimmer als Geschenk einen Gutschein für einen Wochenendaufenthalt im Schloss Eckberg in Sachsen, ehe sich weitere Dojoleiter mit Präsenten bei Wimmer für dessen Tätigkeiten bedankten. (Peter Heider )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.