Eisenbahn und Sternchen

. Große Bewunderung finden seit vielen Jahren die Bilder des mittlerweile 87 jährigen, im katalanischen Barcelona geborenen Narciso Turbany. Seine Arbeiten fertigt der früher in der Münchner Künstlerszene bekannte Spanier unter anderem mit Kaffeepulver verfeinert mit exotischen Farben an. Sein Augenmerk gilt dabei Landschaften, Blumen, Motiven aus seiner spanischen Heimat sowie Phantasieeindrücken. „Er bringt die spanische Sonne nach Meitingen“, schmunzelte die Vorsitzende der Hobby-Freunde Anne Herbst. (Foto: Peter Heider)
Es ist bereits seit Jahren Tradition, dass die Wirtschaftsgemeinschaft (WG) Meitingen in der Vorweihnachtszeit zu einem Verkaufsoffenen Sonntag einlädt. So auch 2015.

Zahlreiche WG-Mitgliedergeschäfte im Zentrum und Gewerbegebiet beteiligten sich wieder am Verkaufsoffenen Sonntag. „Der Verkaufsoffene Sonntag erfreut sich seit Jahren großer Besucher- und Einkaufsresonanz. Heuer waren es sogar mehr geöffnete Geschäfte und Besucher wie in den vergangenen Jahren“, freute sich der erste Vorsitzende Martin Jäger.
Trotz des nasskalten Wetters herrschte in den Geschäften der Meitinger Schloss- und Römerstraße sowie im Einkaufzentrum Via Claudia reges Treiben. Die Besucher wurden auch keineswegs enttäuscht, da überall weihnachtliche Schnäppchen angeboten wurden. Im Reisebüro von Harald Rudloff wurden schon fleißig Karten für das Weihnachtskino eingekauft. Außerdem standen die Geschäftsinhaber für Fachgespräche zur Verfügung und überall gab es Warm- und Kaltgetränke sowie weihnachtliche Köstlichkeiten.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand heuer eine große Modelleisenbahnausstellung im Bürgersaal. Auf einer Fläche von 100 Quadratmetern fuhren sehenswerte Lokomotiven aus verschiedensten Epochen der Bahnfahrt zur Freude vieler Eisenbahnfreunde auf dem schmucken Areal umher.

Vielzahl an Ausstellern und Besucher

Zum 31. Mal luden außerdem die Meitinger Hobby-Freunde am Samstag und Sonntag zu ihrer Jahresausstellung ins Meitinger Rathaus ein. Über 650 kunstvoll gestaltete und handgearbeitete Exponate präsentierten die zahlreichen Aussteller. Interessiert schauten auch viele Besucher während der Ausstellung einigen Künstlern beim Anfertigen ihrer Arbeiten über die Schulter.
Die Vorsitzende Anne Herbst wies auch auf die reich bestückten Tische im Rathausfoyer hin, auf denen diverse selbst hergestellte sowie gespendete Kostbarkeiten zum Verkauf angeboten wurden. Die Einnahmen aus dem Verkauf dieser Sonderausstellung kommen wieder dem Marienheim in Baschenegg zugute, deren Kinder und Betreuerinnen es sich nicht nehmen ließen, die Veranstaltung auch selbst zu besuchen. Um die Spendensumme zu erhöhen, haben die Hobby-Freunde einen Tannenbaum mit Sternen und Pferdchen bestückt und zum Verkauf angeboten. Der Erlös wird der Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks am Nürnberger Christkindlmarkt überreicht. (von hdr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.