Konzert des JBO Meitingen in der evangelischen St. Johannes-Kirche

Am vergangenen Samstag startete das JBO seine Veranstaltungsreihe zum 25-jährigen Bestehen mit einem Kirchenkonzert in der evangelischen Kirche. Unter den vielen Gästen befanden sich neben zahlreichen Freunden der Blasmusik, mehrere ehemalige Vorstandsmitglieder und das Ehrenmitglied Herr Pfarrer Klöck.

Pfarrer Maiwald begrüßte nach dem Eröffnungsstück "Concerto d´ Amore" von Jacob de Haan die anwesenden Konzertbesucher und leitete geschickt auf die Verbindung des JBO Meitingens mit der evangelischen Kirchengemeinde über. Daraufhin übernahm der Dirigent Walter Möckl das Mikrophon, um dem Publikum diese langjährige Verbundenheit zu erklären. Als vor 25 Jahren das JBO Meitingen gegründet wurde, brauchten die damals 45 Musiker natürlich einen Raum zum Proben. Herr Pfarrer Klöck stellte sofort für 6 Wochen dem Verein den Pfarrsaal zur Verfügung, in dem die Proben abgehalten werden konnten und sich die Musiker schnell heimisch fühlten. Das war nochmals ein dickes Dankeschön und einen großen Applaus wert.

Mit dem abschließenden Zitat von Yehudi Menuhin: "Die Musik spricht für sich allein. Geben wir ihr eine Chance!" übernahm Walter Möckl nun den Taktstock. Passend zum Motto des Abends "Hallelujah - Clap your hands" spielte das JBO moderne Stücke wie "Stairways to Heaven" und "I will follow him". Abwechslungsreich war auch das Programm des St. Johannes-Chors. Mit "Only you", "I call on your name" und "Wrap your arms around me" zeigten die Sängerinnen und Sänger ihr Können. Zum Ende des Konzertabends begleitete die JBO-Bläsergruppe den Chor bei dem Stück "Der Herr segne und behüte dich". Die 75 Musiker und Sänger verabschiedeten die Gäste mit "Dona Nobis Pacem" und erhielten dafür lang anhaltenden Beifall. Der Johannes-Chor hatte als Zugabe und Geburtstagsgeschenk zum 25-jährigen Jubiläum eine Überraschung vorbereitet. Gesungen wurde ein traditionelles Blasmusikwerk in einer Chorversion. Walter Möckl bedankte sich stellvertretend für den gesamten Chor bei ihrer Leiterin Andrea Henkelmann und versprach die Idee des Chors aufzugreifen bei einem kommenden Konzert seine Musiker singen zu lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.