Mauscheleien auf dem Lande bei der Erlinger Theatergruppe

Mit lustigen Sprüchen und feinster Mimik sorgen auf der Bühne in der Erlinger Sporthalle beim Stück "Da Bauern - Nero" (von links) Reinhard Reiling (Bauer Albert Bergmann), Thomas Häusler (Sohn Thomas), Irene Zugenmaier (Bäuerin Christa Bergmann) und Annika Rasch (Studentin Marlies). Foto: Peter Heider


"Da Bauern-Nero" ist ein oller Erfolg für die Theatergruppe des SV Erlingen. Donnernder Applaus gab es nach jedem Akt der Komödie. Auf der Bühne herrschte oft das vorprogrammierte Chaos. Für Theaterfreunde, besteht am kommenden Wochenende noch die Möglichkeit, das Stück anzusehen.

Bauer Albert Bergmann und Bürgermeister Walter Stadler kommen in der Komödie in große Bedrängnis, denn der Filialleiter der örtlichen Bank wurde wegen Unregelmäßigkeiten versetzt. Dessen Platz nimmt nun die übereifrige Diplom-Betriebswirtin Nadine Musweiler-Blankenrath ein. Die beiden Freunde Stadler und Bergmann befürchten nun das Schlimmste und haben Angst, dass ihre jahrelangen Mauscheleien bei Kreditzuteilungen aufgedeckt werden könnten. Besonders Bauer Albert kommt dabei ins Schwitzen, denn sein neuerlicher Kredit wurde von der Bank noch nicht gegengezeichnet, aber mit dem Neubau seiner neuen landwirtschaftlichen Halle hat er bereits begonnen. Doch es kommt noch schlimmer, als in der Baugrube für eine neue Halle antike Fundamente entdeckt werden. Das ruft die Archäologin Rita Steinbeißer auf den Plan. Sie vermutet auf dem Grundstück eine römische Siedlung und erwirkt einen Baustopp. Zudem kehrt Marion, die Tochter Bergmanns, als Diplom-Bäuerin von der Landwirtschaftsschule zurück und möchte den Hof auf Biokost umstellen. Für die kranke Magd wird auch schon lange eine Aushilfe gesucht. Endlich meldet sich mit der Studentin Marlies eine junge Frau. Sie steht kurz vor ihrem Diplom als Betriebswirtin und möchte sich in den Semesterferien etwas Geld dazuverdienen. Langsam werdem Bauer zwei diplomierte Frauen auf dem Hof zu viel. Die verrückten Ereignisse überschlagen sich . . .

Letzte Spieltermine sind Freitag und Samstag, 17. und 18. März, jeweils um 19.30 Uhr. Saaleinlass in die Erlinger Sporthalle ist um 18.30 Uhr. Karten sind im Meitinger Schreib- und Tabakwarengeschäft "Renate's Truhe" (Schlossstraße 7) oder an den Spieltagen an der Abendkasse erhältlich. (Peter Heider )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.