Rettung in letzter Sekunde: Meitinger Familie zieht Spatzenbaby auf

Antonie (links) und Leonie beim Füttern von „Connor“. (Foto: Peter Heider)
Es ist noch ein Winzling, das kleine Spatzenbaby, das von Leonie und Antonie Hecht auf einem Gehweg im Meitinger Ortsteil Waltershofen entdeckt wurde. „Es krochen bereits Ameisen bedrohlich um den etwa vier Tage alten Jungvogel herum“, erzählt Leonie Hecht. Kurzerhand nahmen die beiden Mädchen das Küken mit nach Hause, um es groß zu ziehen.

„Wir nennen ihn Connor“, schmunzelt Antonie Hecht. Nun wird der kleine Vogel jeden Tag mehrfach mit einer Pinzette, mit Ameiseneiern, Fliegen, Maden und Festlingsfutter, ernährt.

Von Tag zu Tag wird der Spatz frecher und wenn es Nahrung gibt, streckt er sich schon ganz wild. (Peter Heider)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.