Verein Dachskinder in Erlingen freut sich über erste Spendengelder

Spendenübergabe beim neuen Verein Dachskinder in Erlingen (hintere Reihe von links): Markus Fendt, Franziska Bachmeir, Christina Bachmeir, Angelika Brunner sowie (vordere Reihe von links) Julian, Jakob, Johannes und Angela Jerabeck

Meitingen – Erlingen. Vor wenigen Tagen trafen sich die Spenderüberbringer Markus Fendt, Franziska Bachmeier und Christina Bachmeier mit den Vorständen des Vereins Dachskinder Angela Jerabeck und Angelika Brunner in Erlingen zu einer Scheckübergabe. Die Spender stammen aus Schönbach bei Aichach wo sie gemeinsam mit anderen jungen Erwachsenen ihre Freizeit gerne in der „Scheabecka Hittn“ verbringen. Als Gemeinschaft verkauften Sie an Weihnachten nach dem Gottesdienst Glühwein für eine kleine Spende

. Des Weiteren war es den Spendern ein großes Anliegen, den Erlös eines selbst organisierten Maibaumfesteses für einen guten Zweck zu spenden! Der Verein Dachskinder konnte sich somit über die erste Spende von 750 Euro freuen. Wir hoffen“, bedankten sich Angela Jerabeck und Angelika Brunner, „damit gut in unsere Vereinstätigkeit starten zu können“. Der Verein Dachskinder unterstützt Familien mit Kindern mit Behinderung. Wir möchten diesen Familien alltagsnahe und praktische Hilfe anbieten und Sie bei Fragen wo es um Hilfsmittel oder um verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten geht weiterhelfen, so Angelika Brunner. Die beiden Vorsitzen-den wollen aber auch auf die große Versorgungslücke an Kurzzeitpflegeplätzen für Kinder und Jugendlichen mit Behinderung aufmerksam zu machen und sich für das Schaffen neuer Plätze einzusetzen. „Sehr oft“, schildert Angelika Brunner nachdenklich, „stoßen wir auch an die Grenzen unserer Möglichkeiten. Der Verein, so Angela Jerabeck, steht kurz vor der Ein-tragung ins Vereinsregister was uns ermöglicht, demnächst produktiv an den Start gehen zu können. Erfreut zeigen sich die beiden Frauen darüber, dass sie bei ihren Bemühungen zum Ausbau der Kurzzeitpflege Unterstützung von Landrat Martin Sailer und Volkmar Thumser, behindertenbeauftragter der Stadt Augsburg, erhalten. „Leider blockiert Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert das ganze Vorhaben noch“, bedauert Angelika Brunner die derzeitige Situation. Umso mehr freute die Vereinsgründerinnen, dass diese jungen Menschen aus Aichach sich in der Gesellschaft engagieren und bedankten sich im Namen der betroffenen Familien für die Unterstützung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.