Vorstandssorgen bei der KAB Meitingen

Ehrungen bei der Meitinger KAB: Hermann Dirr, Franz Schaffer, Präses Gerhard Krammer, Gertraud Soppa, Anne Hauser, Roman Margazyn und Walter Hauser (von links). Foto: Peter Heider


Die Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB) St. Wolfgang, Meitingen, war auch im vergangenen Jahr sehr aktiv und brachte sich auf vielfältige Art ins Meitinger Kirchen- und Marktleben ein: Gottesdienstangebote, Waldadventfeier in Maria Elend, Vorträge, Beitrag zum Ferienprogramm sind dabei nur eine kleine Auswahl.

Die Mitglieder Gertaud Soppa, Christa Schlumberger, Herrmann Dirr, Walter Hauser und Franz Mehle wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Ehrung wurden Anna Hauser und Franz Schaffer für ihr jahrzehntelanges Engagement als KAB-Vorstände zu teil.

Der KAB Ortsverband Meitingen hat Nachwuchssorgen und konnte bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen eines Führungsteams für die kommende vierjährige Amtsperiode kein Leitungsteam benennen. Da sich keiner der bisherigen Amtsinhaber für weitere Führungsaufgaben mehr zur Verfügung stellte, schlug die Diözesansekretärin Renate Hofner den Teilnehmern der Jahreshauptversammlung verschiedene Lösungen zu einer Neuglie-derung des Ortsverbands vor. Die Versammlung entschied sich einstimmig zur Änderung des Ortsverbands in eine Ortsgruppe und gibt somit die Verwaltung an die Kreissekretärin nach Augsburg ab. Vor Ort bleiben die Ansprechpartner Anna Hauser, Roman Margazyn und Gerlinde Schwegler. Alle Mitglieder werden vom Kreissekretariat angeschrieben und über die anstehenden Änderungen informiert. Die ehemaligen Ortsvorsitzenden Franz Schaffer und Anna Hauser werden mit den KAB Mitgliedern Kontakt aufnehmen und diese bei Bedarf beraten.

Für die vielen Jahre der Treue zum Ortsverband und zur Mitarbeit bedanken sich die Verantwortlichen von ganzem Herzen. Sie hoffen, dass die Mitglieder auch die Ortsgruppe unterstützen und ihr treu bleiben, denn ein soziales, christliches Gewissen in der Welt der Arbeit sei heute so notwendig wie zur Zeit der Gründung der KAB. (Peter Heider )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.