Langenreichen soll aufgepeppt werden

Eine große Anzahl Langenreichener Bürger plädiert für eine Verschönerung des Friedhofs- sowie des Kirchplatzbereiches in der Ortsmitte ihres Dorfes. Foto: Peter Heider


Vor längerer Zeit hatten sich die beiden engagierten Langenreichener Bürger Matthias Fay und Franz Wengenmayr dafür stark gemacht, dass in ihrem Heimatdorf eine Dorferneuerung durchgeführt werden soll. Als zentrale Punkte wurden die Bereiche am Kirchplatz und am Friedhof ins Auge gefasst. Im Schützenheim wurden den Bürgern vor wenigen Tagen die bisherigen Planungen präsentiert. Ein zweiter, etwa 90 Meter langer Weg soll von der St. Stefansstraße am Naturdenkmal "Drei Linden" nördlich des Friedhofs in einem Rundweg enden. Ein Aussichtspunkt mit Sitzgelegenheiten in diesem Bereich soll angelegt werden und auch die Neugestaltug des Kirvchplatzes vor St. Nikolaus ist geplant. Dabei denkt man an, eine größere Grünfläche vor dem Gotteshaus. Eine vom Planer vorgeschlagene Öffnung der Kirchenmauer stieß bei den Langenreichener Bürgern jedoch auf keine große Zustimmung.

Bevor mit den Arbeiten am Friedhofs- sowie am Kirchplatzbereich begonnen wird, steht jedoch die Neugestaltung von Langennreichens neuer Ortsmitte auf der Agenda. Dabei soll das Schützenheim mit einer Konstruktion aus Holzstäben, lichtdurchlässig und mit Glasdach mit dem Feuerwehrhaus verbunden werden. Auch eine aus Holzpfeilern bestehende Verbindung entlang des Vereinsheims der "Gemütlichkeit" bis hin zum Feuerwehrhaus ist vorgesehen. Außerdem soll eine Spielwiese für Kinder entstehen.

Mitte März will sich der Arbeitskreis "Dorferneuerung" erneut treffen, um das Vorhaben voranzutreiben. "In diesem Rahmen soll dann auch die Ge-staltung des Straßenraums vor dem Schützenvereinsheim besprochen werden, da einige Langenreichener Landwirte Bedenken wegen eines eingeplanten Bogens äußerten", erklärt Matthias Fay. (Peter Heider )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.