Meitinger CSU wählt Claudia Riemensperger wieder zur Vorsitzenden

Die neugewählte Vorstandschaft des Meitinger CSU-Ortsverbandes mit Gästen (vordere Reihe von links): Maria Wagner, Cordula Meister, Lilijana Kreier und Johann Pröll, (zweite Reihe von links) Andrea Wirkner, Carolina Trautner, Claudia Riemensperger, Frank Liepert, (dritte Reihe von links) Georg Winter, Anton Büchele, Alexandra Spiegel, Matthias Fay, Anton Kraus (vierte Reihe von links) Wolfgang Wagenknecht, Martin Jäger, Christian Deisenhofer, Helmut Schuler und Bürgermeister Michael Higl. Foto: pm

Die Neuwahlen der Vorstandschaft standen im Mittelpunkt der Ortshauptversammlung der Christlich-Sozialen Union (CSU) Meitingen. In den kommenden zwei Jahren leitet folgendes Gremium den Meitinger Ortsverband: Erste Ortsvorsitzende Claudia Rie-mensperger, Stellvertretende Ortsvorsitzende Anton Büchele, Matthias Fay und Martin Jäger, Schatzmeister Wolfgang Wagenknecht, Schriftführerin Alexandra Spiegel. Als Beisitzer fungieren Christian Deisenhofer, Anton Kraus (neu), Lilijana Kreier, Cordula Meister, Johann Pröll, Helmut Schuler, Wolfgang Wimmer und Andreas Wirkner. Kassenprüfer sind wie bisher Maria Filz und Peter Havel. Des Weiteren wurden acht Delegierte und acht Ersatzdelegierte für die Kreisvertreterversammlung gewählt.

In ihrem Bericht über das politische und gesellschaftliche Geschehen im Ortsverband während des vergangenen Jahres erinnerte die Vorsitzende an die Ortsbesichtigung beim Meitinger Sportheimumbau an der Sportanlage, den Besuch beim Parteitag in München sowie die Ausgabe der Fahrplankärtchen zur Nutzung der Bahn. Großen Anklang bei der Bevölkerung fand auch ein erstmals von der CSU-Spitze ausgearbeitetes Bilderrätsel. "Das absolute Highlight war jedoch das eintägige Lichterfest im Fiakerpark, das einen großen Besucherzuspruch bescherte", freute sich Riemensperger.

Beiträge werden erhöht

Die Vorsitzende gab bekannt, dass nach einem Beschluss des Landesparteitages der Beitrag für CSU-Mitglieder von bisher 62 auf 70 Euro pro Jahr erhöht wird. Ermäßigte Beiträge für Rentner, Schüler und Studenten bleiben bei 50 Euro. Derzeit zählt der Meitinger Ortsverband 118 Mitglieder.

Wahlmarathon steht bevor

Auf die anstehenden Wahlen ging Carolina Trautner ein. "Es steht ein Wahlmarathon bevor, Bundestags-, Land- und Bezirkstagswahlen sowie Kommunalwahlen, Europawahlen kommen auf uns zu, jeder Einzelne ist gefordert, sich einzubringen, damit erfolgreiche Ergebnisse verbucht werden können", sagte die Kreisvorsitzende.

Bürgermeister arbeitet nicht allein: in und mit der Gemeinschaft

Bürgermeister Michael Higl sprach an, was es für einen Rathauschef heißt, in der Gemeinschaft und für die Gemeinschaft zu arbeiten. "Was wir in den Fraktionen beschließen, ist für unsere Bürger und somit arbeiten wir auch mit den Leuten zusammen, wenn es um die Lösungen anstehender Aufgaben geht", sagte Higl. Ein Bürgermeister, so Higl, sei kein Einzelkämpfer, egal ob es sich um große oder kleine Projekte handelt.

Landtagsabgeordneter Georg Winter berichtete über zentrale Ergebnisse im Landtag. Dabei schilderte er unter anderem, dass Bayern die niedrigste Arbeitslosenquote (3,2 Prozent) habe, dass das Einkommen der Bayern 8,6 Prozent über dem Durchschnitt des deutschen Niveaus liege. (Peter Heider)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.