Die Meitinger haben Ballhelden

Früh übt den richtigen Umgang mit dem Ball, was einmal ein erfolgreicher Bundesligaprofi werden will. Foto: Peter Heider


"Ballhelden - Kicken für Kinder in Not" - so lautet das Motto einer bayernweiten Aktion, die der Bayerische Fußballverband (BFV) und der Bayerische Lehrerverband (BLLV) ins Leben gerufen haben. Vergangene Woche fand die Benefizaktion in der Grundschule Meitingen und somit erstmals in Schwaben statt. Ziel der Ballhelden ist, Freude am Fußball mit sozialem Engagement zu verbinden und dabei mit Begeisterung anderen Kindern zu helfen. 160 Kinder aus den dritten und vierten Klassen, alle im Alter von zehn Jahren, beteiligten sich an der Veranstaltung, sammelten Punkte, für die Erwachsene Geld geben, das in weltweite Bildungsprojekte fließen soll, damit Kindern in armen Ländern der Start ins Leben leichter gemacht wird.

Die Ballhelden-Aktion beinhaltet Geschicklichkeitsspiele, Quizfragen, Tanzen, Singen, Werken und Mannschaftsspiele - alles rund um den Fußball. Aber auch für Lehrkräfte, die Faszination am Fußball mit sozialem Anliegen verbinden, ist die Aktion ein ideales Angebot.

Carolina Trautner, Landtagsabgeordnete im Bayerischen Landtag freute sich, dass die Meitinger Grundschule der Vorreiter für diese Aktion ist. "Der Ball ist rund, im Ballspiel ist Teamgeist gefordert, damit sich der Erfolg einstellt und auch die Möglichkeit besteht, Kinder in Not zu unterstützen", sagte die Landtagsabgeordnete. "Ballhelden ist eine Spendenaktion, die für alle Kinder machbar ist, Teamgeist und Sport werden den Mädchen und Buben näher gebracht und im Rahmen der Aktion lernen die Schüler soziales Engagement des Lehrerver-bandes und des Fußballverbandes näher kennen", betonte Grundschulrektor Ernst Lumper.

Stefan Schwarz vom TSV Meitingen machte deutlich, dass das Fußballspiel ein toller Mannschaftssport ist, der Millionen in seinen Bann zieht und gleichzeitig mit solchen Aktivitäten auch Menschen in Not unterstützt.

Eröffnet wurde der Event mit dem Opening der zehnjährigen Giselle Reyes, die Mitglied in der Kinderkompanie des Bayerischen Staatsballetts in München ist und für ihre Vorführung begeisterten Applaus erntete. (Peter Heider )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.