Iaidoseminar am 21./22. Oktober 2017 SonSuDAN Mittermeier in Buxheim

Eine "alte Tradition" wieder aufleben lassen wollte Martin Mittermeier, Leiter des SonSuDan in Buxheim. Kurzerhand wurde ein Termin gefunden und So Shihan Wolfgang Wimmer stand, nach nunmehr 5 Jahren, wieder im Buxheimer Dojang und führte an diesen beiden Tagen die Teilnehmer in die Kunst des Iaido ein bzw. bot Fortgeschrittenen Hintergrundwissen und erweiterte Kenntnisse

Aufgrund der langen Verbundenheit mit den beiden Verstorbenen Hanshi Patrick Dimayuga (2016) und Hanshi Tattersall (2017) - auch nahezu privaten Verbindung zu beiden und auch Aufenthalt von Hanshi Tattersall im Buxheimer Dojang, wurde das Motto dieses Seminar dem Gedenken dieser beiden bedeutenden Meister gewidmet.

Nach anfänglichen Übungen im Seitei Iai, angereichert mit viel Hintergrundwissen, wechselte man schnell in das Shingitai Ryu Iai, welches sowohl für diesen, als auch den Folgetag den "Stoff für die Übungen" lieferte.

Auch junge - und in dieser Budokunst bisher "Greenhorns" Teilnehmer konnten den Ausführungen und Erklärungen folgen und die gezeigten Formen zur eigenen, aber auch zur Zufriedenheit des Referenten nachvollziehen und praktisch üben.

Abends traf man sich in großer Runde im Buxheimer Japaner und genoss, neben den interessanten Gesprächen und aufgefrischten Kontakten auch die japanische Küche - ein toller Abend, der sich lange hinzog...... so waren wir die letzten Gäste, die das Lokal verließen mit einem "Konban Wa" an unsere japanische Gastgeberin, die darauf ein "domo arigato gozaimasu" erwiderte.

Dieses Seminar als quasi Initialzündung sehend ist es der Wunsch des Buxheimer Dojang-Leiters, dass die Budokunst des Iaido - nach einer Pause - wieder Einzug im Buxheim Dojang / Dojo hät und sich viele Interessierte an der Übung in dieser Kunst erfreuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.