Sportschützengau Augsburg auf der Messe "Jagen und Fischen"

Sportschützengau Augsburg
 
Olympia-Silbermedaillengewinnerin 2016 Monika Karsch
Sportschießen ist eine vielseitige Sportart. Gute Nerven, eine gute Grundkondition und eine gesunde Portion Ehrgeiz sind Voraussetzung, diesen Sport sowohl in der Freizeit als auch im Leistungssport zu betreiben. Einen Besucherrekord konnte die Messeleitung bei der diesjährigen „Jagen und Fischen“ vom 19. Januar bis zum 22. Januar im Messezentrum Augsburg verzeichnen. Der dritte Bereich „Sportschützen“ neben „Jagen und Fischen“ wurde maßgeblich als Partner der Messe Augsburg, vom Sportschützengau Augsburg vertreten. Die Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle war bei der Eröffnung dabei und konnte in einem Interview Fragen zum sportlichen Schießen beantworten.

1. Gauschützenmeister Gerhard Morasch mit seinem Team, die „Böllerschützen“ mit dem stellvertretenden Bezirksböllerreferenten und Gauböllerreferent Manfred Hirle und seinen Helfern, die Bezirksbogenreferentin Lydia Ernst mit ihren Leuten und der 3. Gauschützenmeister Thomas Miehler freuten sich über den zum Vorjahr noch angestiegenen regen Zuspruch und das große Interesse während der Messetage. Die gesamte Führungsriege des Sportschützengaus Augsburg war vertreten und unterstützte die Aktionen. Über einige High Lights freute sich der Sportschützengau Augsburg besonders.

Die olympische Silbermedaillengewinnerin 2016 Monika Karsch (Sportpistole) referierte auf dem Schützenforum Olympia „hautnah“ und stand anschließend zu einer Signierstunde zur Verfügung. Interessant war auch die Mitmachpräsentation von ihr in ihrem weiteren Vortrag „Life Kinetik“.

Außerdem konnte Stefan Schäffer für einen Vortrag vom Bayerischen Sportschützenbund e.V. gewonnen werden. Sein Schwerpunkt liegt in der Nachwuchsausbildung. Er ist hauptamtlich beim Bayerischen Sportschützenbund als Trainer für (olympisches) Bogenschießen beschäftigt. Auch der Bezirksschützenmeister Karl Schnell vom BSSB stattete einen Besuch ab.

Schießsport mit dem Blasrohr

Der Sportschützengau Augsburg präsentierte sich auf ca. 500 qm Aktionsfläche, mit einem vergrößerten interessanten Aktivprogramm in verschiedenen Disziplinen. Das Luftgewehr konnte unter Anleitung am Lichtstand ausprobiert werden. Viele Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren hatten großen Spaß und waren mit Eifer dabei. Die Kinder freuten sich über Urkunden und Medaillen. Von Lichtgewehr und Lichtpistole für die kleineren Besucher und Luftgewehr im gläsernen Stand sowie Blasrohr, das zum ersten Mal angeboten wurde und riesiges Interesse bei den Besuchern verzeichnen konnte, spiegelte sich die Vielfalt im Schießsport wieder. Der "GUSCHU-Löwe" des Bayrischen Sportschützenbundes trug zur Untermalung bei und begeisterte viele Kinder.

Die Böllerschützen warteten am Samstag und Sonntag wiederum auf dem Freigelände mit Ihrer Vorstellung – Reihenfeuer und das Salutschießen mit lautem Knall und Pulverdampf - mit über 50 Schützen auf.

Die Bogensportszene bot eine exklusive Plattform in einem eigenen großen Areal, wo auch der 2. Messe Cup von Profis aus ganz Bayern ausgeschossen wurde. Das Equipment für diese Möglichkeit stellte der BSC Augsburg zur Verfügung, der den Gesamtleiter Gaubogenreferent Thomas Miehler und der Gaujugendleitung Lydia Ernst auch tatkräftig beim Auf- und Abbau unterstützte. Besuche vom Bezirksschützenmeisteramt stattete Karl Schnell und Elisabeth Furnier ab. Viele Anfragen gab es aus den Nachbarbezirken schon für das nächste Jahr. Am Sonntag fand die Siegerehrung des 2. Messe Cup statt. Von 84 gemeldeten Schützen nahmen 78 Schützen teil. Im Beisein vom 1. Gauschützenmeister des Gau Augsburg Gerhard Morasch, Gaujugendleitung Lydia Ernst und Schießleiter Tobias Freyer wurde für die Erstplatzierten der Erwachsenen und Kinder aller Klassen die Preise bekanntgeben. Die Firma Bogen Siebert aus Wemding stiftete Preise für Schüler- und Jugendklassen, sowie für alle Herrenklassen Gutscheine. Das Trachtengeschäft Leder Huber Augsburg steuerte fünf exklusive Schmuckstücke für die Damenklassen bei. Langbogenschützin Angelika Pistl freute sich über eine Holzstehle von Schedler Holztransporte Kutzenhausen. Das Autohaus Mayrhörmann stellte vier Autos für je ein Wochenende zur Verfügung.

Sieger des Messe Cup 2017:
Blankbogen Damenklasse: Maren Chudasch SV Gundelfingen
Blankbogen Herrenklasse: Klaus Chudasch SV Gundelfingen
Compoundbogen Damenklasse: Silvia Barckholt BSC Achensee
Compoundbogen Herrenklasse: Günter Hallmann, Hub.Wild.Fünfstetten
Compoundbogen Jugendklasse: Benjamin Hof Bad Wörishofen
Compoundbogen Schüler: Moritz Kurz Bad Wörishofen
Recurvebogen Jugendklasse: Marcel Bauder FSV Inningen
Langbogen Herren: Werner Bolten SV Gundelfingen
Langbogen Damen: Angelika Pistl MBSV Memmingen
Recurvebogen Damenklasse:Bianca Merk BSC Augsburg
Recurvebogen Herrenklasse: Andreas Bauder FSV Inningen
Blankbogen Schülerklassen: Felix Bayerle Wemding
Recurvebogen Schüler: Luca Schalk BSC Augsburg

Am Infostand des Sportschützengau Augsburg gab es an allen Tagen viele Informationen rund um den Schießsport. Alles in allem waren es für den Sportschützengau Augsburg erfolgreiche Messetage. Die Freude über das große Interesse des Publikums, sowie über die gute Zusammenarbeit mit der Messeleitung war groß. Projektleiterin Melanie Söhnel äußerte sich sehr zufrieden. Der Sportschützengau Augsburg ist inzwischen zum festen Bestandteil für Sportschützen auf dieser Messe geworden.
2 1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.