Durch umgestürzten Baum nach "Burglind": Fünf Stiere entlaufen von Weide

Die fünf Jungstiere wurden 7 Kilometer von ihrer Weide entfernt wieder aufgefunden. Ein umgestürzter Baum hatte ihnen das Entlaufen ermöglicht. (Foto: Christian Mueller 123.com/Symbolbild)

Das Sturmtief "Burglind" hat auch im Nachhinein noch Schäden in der Region Augsburg verursacht. Umgestürzte Bäume ermöglichten das Entlaufen fünf junger Stiere von einer Weide in Merching-Brunnen und trugen zu einem Autounfall mit Totalschaden bei.  

 

Wie die Polizei berichtet, seien sämtliche Wege mit Unterstützung der Polizei Landsberg und den Feuerwehren Schmiechen, Prittriching, Heinrichshofen und Egling an der Paar ohne Erfolg abgesucht worden.

Gegen 10 Uhr erhielt die Einsatzzentrale des benachbarten Präsidiums die Information, dass die Tiere bei dem Weiler Winkl südlich von Prittriching gesehen wurden. Die Stiere hatten somit rund sieben Kilometer zurückgelegt. Der Besitzer sei anschließend verständigt worden und habe sie in den heimischen Stall zurück gebracht, so der Bericht.

Gegen 19.30 Uhr war auf der Ortsverbindungsstraße  Rieden-Tödtenried ein Baum quer auf die Fahrbahn gestürzt. Kurz darauf habe eine 22-jährige Dasingerin, die diese Straße befuhr, das Hindernis in der Dunkelheit zu spät erkannt und sei "mit voller Wucht" dagegen geprallt, so der Polizeibericht. Die Fahrerin blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand mit circa 3000 Euro Totalschaden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.