Ein Hilfsprojekt für Frauen in Afghanistan

Katharina Steiner aus Offingen (bei Günzburg) wird von afghanischen Frauen handgefertigte Taschen, Rucksäcke, Tücher und Schmuckstücke mitbringen, die sie nach ihrem Vortrag gegen Barzahlung verkauft und das Projekt NAZO für Frauen in Afghanistan unterstützt.
Merching: Schule | Katharina Steiner referiert am 12. November in der Schulaula von Merching

Hilfe in den Herkunftsländern ist die beste Entwicklungshilfe und ermöglicht es den Menschen, in ihrer Heimat arbeiten und leben zu können. Der Verein „NAZO Deutschland e.V.“ wird in Süddeutschland von Katharina Steiner aus Offingen betreut. Sie erklärte sich bereit, für einen Vortrag am 12. November nach Merching zu kommen, der um 16 Uhr in der Aula der Schule stattfinden wird. Zu dieser Veranstaltung, die Susanne Weiß vom Asylhelferkreis Merching initiiert und auch die in der Gemeinde lebenden afghanischen Familien eingeladen hat, ist jeder Interessierte herzlich willkommen.

Seit 2002 setzt sich NAZO Deutschland e. V. mit seinem Schwesterverein in Afghanistan für die Ausbildung von Frauen und Mädchen ein. „Nur durch die Stärkung von Frauen und Mädchen, kann sich in Afghanistan eine friedliche Zivilgesellschaft bilden“, ist das Motto des Vereins. Deshalb erwerben Frauen und Mädchen in den NAZO-Zentren eine Berufsausbildung zur Näherin in einem Jahr bzw. zur Leder- oder Schmuckdesignerin in zwei oder zweieinhalb Jahren. Sie lernen auch Fähigkeiten, ihre Rechte in Anspruch zu nehmen und sich in der von Männern dominierten Welt zu behaupten. Außer der handwerklichen Lehre gibt es Kurse zur Alphabetisierung, zu Frauen- und Menschenrechten, Geburtenkontrolle und Familienplanung. Mittlerweile bestehen in Afghanistan bereits vier Ausbildungszentren. Nach der Ausbildung schließen sich viele ehemalige Schülerinnen zu Werkstätten zusammen, in denen sie gemeinsam arbeiten. Ihre Arbeit ermöglicht ihnen ein eigenes Einkommen von 30 bis 50 Euro im Monat.
Die Referentin Katharina Steiner wird Schmuckstücke (Ohrringe, Ketten, Armreifen, Ringe), Tücher, Taschen und Rucksäcke, welche die afghanischen Frauen hergestellt haben, zum Verkauf mitbringen. Jedes Stück ist ein handgefertigtes Unikat. Die Schmuckstücke sind aus Silber mit echten Steinen des Landes wie Lapiz Lazuli, Türkis, Karneol oder Serpentin. Durch den Kauf werden die NAZO- Ausbildungszentren in Afghanistan unterstützt. Es ist nur Barzahlung möglich.

Info: Weitere Informationen über das Projekt auf www.nazo-support.org oder www.afghan-design.com .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.