Verendete der Schwan am Mandichosee an der Vogelgrippe? Die Untersuchungsergebnisse sind da

Der Schwan, der letzte Woche tot am Mandichosee gefunden wurde, starb an der Vogelgrippe. (Foto: Bill Anastasiou/123rf)
Die Untersuchungsergebnisse für den Schwan, der vergangene Woche tot am Mandichosee aufgefunden wurde, sind nun da: der Vogel verendete am Vogelgrippe-Virus H5N8. Das ergaben die Untersuchungen durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und das Friedrich-Löffler-Institut.

Drei weitere Wildvögel aus dem Landkreis Aichach-Friedberg werden derzeit noch untersucht. An den Regelungen für die Geflügelhalter im Landkreis in der aktuellen Allgemeinverfügung und an den Verhaltensempfehlungen im Umgang mit Geflügel insgesamt ändert sich dadurch nichts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.