Arbeitsreiches Jahr 2016 für die Freiwillige Feuerwehr Mering

Führungswechsel bei der Feuerwehr Mering 1. Kommandant Andreas Regau (Mitte), 2. Kommandant Thomas Henl (links) und der bisherige Leiter der Feuerwehr Mering, Johann Kroner
 
Freiwillige Feuerwehr Mering im Einsatz: Brand eines Baumes bei Hörmannsberg

Vor den Mitgliedern der Feuerwehr, den Vertretern der Kreisbrandinspektion sowie Bürgermeistern, Gemeinderäten und Mitgliedern des Senats des Marktes Mering zog die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Mering in der Generalversammlung Bilanz über das Jahr 2016.


Durchschnittlich jeden zweiten Tag ein Einsatz

Mit 158 Alarmierungen rückten die ehrenamtlich tätigen Einsatzkräfte nahezu jeden zweiten Tag zu jeder Tages- und Nachtzeit aus, um Menschen oder Tieren zu Hilfe zu eilen.

Das Einsatzspektrum forderte den rund 100 Feuerwehrleuten körperlich aber auch psychisch enorm viel ab. Einsatzschwerpunkt war erneut die technische Hilfeleistung bei Unfällen, diverse Male leider mit tragischem Ausgang: Bei einigen Verkehrsunfällen erlitten Personen so schwere Verletzungen, dass diese von den Helfern des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und Polizei trotz intensivster Bemühungen nicht mehr in das Leben zurückgeholt werden konnten.

Oftmals sind es diese schrecklichen Bilder, mit welchen die Retter konfrontiert werden. Doch bei so manch einem Einsatz mussten auch die Feuerwehrleute schmunzeln. So beispielsweise, als Passanten über den Feuerwehrnotruf aufgeregt einen Wohnhausbrand in Mering gemeldet haben. Am Einsatzort zeigte sich dann schnell, dass die Ursache der starken Rauchentwicklung auf eine Balkon-Grillparty zurückzuführen war. Die Grillrunde war sichtlich erschrocken, als aufgrund des Meldebildes eine Vielzahl von Einsatzfahrzeugen der Rettungsorganisationen vorgefahren waren.

Für die schnelle Hilfe stehen den Rettern modernste Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften zur Verfügung. Das 2016 in Dienst gestellte neue Löschgruppenfahrzeug LF20 schloss die Modernisierung des Löschzuges ab und hat sich bei einer Vielzahl von Einsätzen bereits bewährt. So nicht zuletzt beim Großbrand in der Westerncity Dasing, zu dem auch die Feuerwehr Mering zur Unterstützung alarmiert wurde.

Insgesamt wurden von den Helfern für Ausbildung, Übungen, Einsätze wie auch Wartung der Fahrzeuge und Geräte 7.239 Stunden ehrenamtlich geleistet. 1. Bürgermeister Hans-Dieter Kandler zollte im Namen der Gemeindeverwaltung seinen Respekt und Anerkennung für die beeindruckende Bilanz. Kreisbrandinspektor Franz Hörmann brachte in seinem Grußwort das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrleute auf den Punkt: "Es ist nicht selbstverständlich, Frauen und Männer zu finden, welche ihre Freizeit für ihre Mitmenschen einsetzen."


Neuwahl der Kommandanten

Unter großem Beifall und Standing Ovations verabschiedeten die Einsatzkräfte ihren bisherigen 1. Kommandanten, Johann Kroner, als Leiter der Feuerwehr Mering. Nach 34 Jahren in unterschiedlichsten Führungsfunktionen, davon zuletzt 11 Jahre als 1. Kommandant, hat Johann Kroner die verantwortungsvolle Aufgabe in jüngere Hände übergeben. In unzähligen Einsätzen hat Johann Kroner als Einsatzleiter dafür gesorgt, dass den Bürgerinnen und Bürgern schnelle und kompetente Hilfe geleistet wurde und dass die Feuerwehrleute gesundheitlich unbeschadet nach dem Einsatz wieder zu ihren Familien zurückkehren konnten. Das Wissen und der Erfahrungsschatz von Johann Kroner bleiben der Feuerwehr Mering erhalten. So wird Johann Kroner künftig als einer der Zugführer die Einsatzkräfte des Lösch- und Rüstzugs bei Einsätzen führen.

Als neuen 1. Kommandanten wählten die Mitglieder Andreas Regau, den bisherigen 2. Kommandanten. Andreas Regau (50) ist seit seiner Jugend der Brand- und Unfallhilfe verschrieben. So ist er hauptberuflich als Brandinspektor und Rettungsassistent bei der Berufsfeuerwehr München tätig. Auch die beiden Söhne des Familienvaters sind bei der Feuerwehr Mering aktiv. Als neuer 2. Kommandant wurde Thomas Henl gewählt. Der 25jährige ist im Hauptberuf bei den Wasserwerken der Marktgemeinde beschäftigt. Thomas Henl ist ebenso langjährig erfahrenes Feuerwehrmitglied und führt derzeit bereits als Gruppen- und zuletzt Zugführer die Einsatzkräfte im Einsatz an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.