Exhibitionist belästigt 14-Jährige im Zug

Kurz vor der Haltestelle Schmiechen bemerkte die 14-jährige Schülerin, wie sich ein Mann in die Nebenreihe schräg vor ihr hinsetzte und sofort exhibitionistische Handlungen an sich vornahm. Die Polizei sucht Zeugen. (Foto: Janina Funk)
Wie die Friedberger Polizei berichtet, ist es am Dienstagabend gegen 18 Uhr in einem Regionalzug der Bayerischen Regio-Bahn zu einer sexuellen Belästigung einer 14-Jährigen gekommen.

Der Zug war auf dem Weg von Geltendorf nach Mering. Kurz vor der Haltestelle Schmiechen bemerkte die 14-jährige Schülerin, wie sich ein Mann in die Nebenreihe schräg vor ihr hinsetzte und sofort exhibitionistische Handlungen an sich vornahm.

Dabei sah er das Mädchen mehrmals an und macht obszöne Gesten. Dann setzte sich der Mann in die Reihe direkt vor dem Mädchen und machte weiter, er war nur durch die Sitzlehnen verdeckt. "Er war sich sehr wohl bewusst, dass seine Handlungen von dem Mädchen wahrgenommen wurden", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Die Schülerin bekam es mit der Angst zu tun und setzte sich weit weg, bis sie in Mering den Zug verließ.

Der Unbekannte stieg nicht aus und blieb wohl bis zur Endhaltestelle Augsburg-Oberhausen im Zug. Die Geschädigte kam mit ihrer Mutter zur Polizei.

Die Polizei beschreibt den Mann wie folgt: Dunkelhäutig, circa 40 Jahre alt, trug eine dunkle Hose, blauen Pullover, braune Lederschuhe und einen grauen Schal um den Kopf. Hinweise bitte an die Polizei Friedberg unter 0821 / 323-1710.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.