Polizei warnt erneut: Meringer fällt auf bekannte Betrugsmasche bei der Wohnungssuche herein

Ein 42-Jähriger ist auf eine bereits bekannte Betrugsmasche bei der Wohnungssuche hereingefallen. (Foto: Christoph Maschke/Symbolbild)
Mering: Mering |

Ein 42-jähriger Meringer ist Opfer einer bereits bekannten Betrugsmasche mit Mietwohnungen geworden.

Auf einer Internet-Plattform für Immobilien fand er eine günstige Wohnung in Augsburg. Nach mehreren Mail-Kontakten mit einem angeblichen Engländer aus London, überwies der Meringer Anfang Mai 1500 Euro Mietvorschuss und Kaution auf ein Konto in Italien.
Seitdem ist der Kontakt mit dem angeblichen Vermieter abgebrochen.

Die Polizei warnt erneut davor und rät, bei besonders günstigen Wohnungen vorsichtig zu sein. Unseriös ist es, wenn der Anbieter nur per Mail kontaktiert werden kann, im Ausland wohnt und vorab Geld auf ausländische Konten überwiesen werden soll. Dann stecken mutmaßlich Betrüger dahinter.
(pm)

Ein vorheriger Fall mit der gleichen Betrugsmasche: http://www.stadtzeitung.de/friedberg/blaulicht/woh...
0
1 Kommentar
2.103
I.- M. Alefelder aus Augsburg - City | 11.05.2017 | 15:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.