Vater attackiert Quadfahrer

Ein Familienvater soll einen Quadfahrer mit einem Baseballschläger geschlagen haben. (Foto: Christoph Maschke)


Ein 33-jähriger Mann hat am Mittwoch gegen 18.40 Uhr an der Kreuzung Augsburger Straße/B 2 einem Quadfahrer mit einem Baseballschläger auf den Helm geschlagen. Dieser soll zuvor durch seine Fahrweise das zweijährige Kind des 33-Jährigen gefährdet haben.

Wie die Polizei berichtet, war der Quadfahrer vor dem Schlag auf der Münchener Straße ortseinwärts unterwegs gewesen, als ihm ein vor ihm fahrendes schwarzes Auto auffiel. Dessen Fahrer hatte ihn offensichtlich im "Visier". Der schwarze Wagen fuhr dann in eine Parkbucht, ließ den Quadfahrer vorbeifahren, um ihn dann über den Marktplatz bis in die Augsburger Straße nachzufahren. Dort packte er dann den Baseballschläger aus. Beide setzten danach ihre Fahrt fort - diesmal fuhr der Quadfahrer dem schwarzen Auto hinterher. Er verlor es dann aus den Augen, doch die Polizei konnte den Fahrer dank des Kennzeichens ermitteln. Gegenüber der Polizei leugnete der Vater zunächst den Vorfall, bestätigte dann jedoch alles und zeigte das Versteck des Baseballschlägers. Den 33-jährigen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.