Feierlicher Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt

"Ein Hoch auf Euch" sagten jüngere Schülerinnen den Absolventen mit ihrem Cheerleader-Tanz.
 
Die Absolventen der Realschule Mering ließen zum Schluss ihrer Abschlussfeier Luftballone als Symbol für eine erfolgreiche Zukunft in den Himmel steigen.
Mering: Realschule | Die anstrengenden Abschlussprüfungen liegen einen Monat hinter ihnen, endlich konnten 116 Absolventen der Meringer Realschule ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. Nur zwei Schüler haben die Prüfung nicht bestanden. Nach der zweistündigen Feier in der Eduard-Ettensberger-Halle ließen sie als Symbol für eine erfolgreiche Zukunft Luftballone in den Himmel aufsteigen und setzten die Feier am Nachmittag mit den Klassenkameraden fort.

Mit einem Sektempfang im Hof begannen die Schüler und Schülerinnen mit Leh-rern, Eltern, Freunden und regionalen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft ihre Abschlussfeier. Sie hatten sich festlich gekleidet und waren mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden. Emel Kazaz aus Augsburg, die den sprachlichen Zweig besucht hatte, will eine weiterführende Schule von Kolping besuchen und sich dann über ihren weiteren Weg klar werden. Marco Kupfer aus Mering entschied sich für den wirtschaftlichen Zweig der Fachoberschule.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier, moderiert von Absolventin Alexandra Krauser, von Liedern der Schulband unter Leitung von Mathias Pokorny. Sie gaben aktuelle Coversongs zum Besten und erhielten viel Applaus für ihre gute Darbietung. Eine Gruppe jüngerer Schülerinnen unter Leitung von Musiklehrerin Sophia Maag gratulierte mit ihrem Tanz zu Andrea Bouranis Erfolgshit „Ein Hoch auf Euch“.

Konrektor Stefan Graf wünschte viel Glück und die richtige Entscheidung für den weiteren Bildungsweg. Landrat Klaus Metzger dankte Lehrern und Eltern für ihre Unterstützung zum „Erklimmen des ersten Berges“ und forderte auf, den Schwung des Abschlusses für weitere Etappenziele zu nutzen. „Stellt aber das Rad auch mal beiseite und nutzt die Zeit für Muße und für euch selbst und schaut auf eurem Weg auch nach rechts und links“, ermunterte er. Über strahlende Gesichter freute sich Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko, der vor 27 Jahren an der Realschule Mering seine Prüfungen geschrieben hatte. „Feiert noch den restlichen Tag weiter, denn wer fest gearbeitet hat, darf auch lange feiern“, forderte Bürgermeister Hans-Dieter Kandler die 116 Prüflinge auf. Michael Hagemann, Elternbeiratsvorsitzender der Realschule, erinnerte an die positiven und negativen Erfahrungen und Begegnungen während der Schulzeit und wünschte weitere spannende Kapitel.

Bevor Schulleiter Andreas Pimpl die Zeugnisse verteilte, kamen die Schülersprecherinnen Lea Vinek und Mirjam Motzke zu Wort. Kein Zuckerschlecken sei die Schule gewesen, sie wollten jedoch ihre Zukunft jetzt selbst in die Hand nehmen und würden die tollen Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse und Ausflüge nie vergessen. Sie dankten Eltern und Lehrern für die Begleitung und Unterstützung bei ihrem ersten gemeisterten Schritt. „Beim Abschied geht ein Stück von uns dahin, auch wenn etwas Neues nachwächst. Geld und Erfolg sind nicht alles, auch Gespräche, Musik, Sport und Spaß sind wichtig“, erinnerte Direktor Andreas Pimpl. Rührende Worte fand Gabriele Schadt bei der Zeugnisübergabe an den behinderten Schüler Benedikt Reitner, dessen Lächeln immer gut getan hatte.
Bis zur Abschlussprüfung im Juni hatten die Schüler 16 Schulaufgaben, 40 Extemporalen und etwa 25 mündliche Leistungen erbringen müssen, teilte der Konrektor mit. Beste Klasse war die 10 c mit einem Notendurchschnitt von 2,67, gefolgt von der 10 b und 10 e mit der Note 2,93. Eine besondere Ehrung erhielten die fünf besten Absolventen Lara Scheuer mit der Traumnote 1,0, gefolgt von Fabian Wölfle mit 1,1. Auf den weiteren Plätzen waren Jessica Eglauer, Johanna Hartung und Sarah Engelmayer.

116 Luftballone für eine erfolgreiche Zukunft stiegen in den Himmel auf. Mit einem Mittagessen in Mering und einer Feier am Nachmittag ließen die Absolventen einen fröhlichen Tag gemeinsam ausklingen.

Die besten Ergebnisse erzielten folgende Schüler:
Scheuer Lara - 1,00
Wölfle Fabian - 1,10
Eglauer Jessica – 1,18
Hartung Johanna – 1,25
Engelmayer Sarah – 1,27
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.