Fröhliche und mysteriöse Klänge unter dem Motto "Licht und Schatten"

Bekannte Kinderlieder wie "Morgen früh um sechs" und "Hänsel und Gretel" trugen die Kinder von Rundumusik unter Leitung von Petra Stangl vor.
Mering: Amberieuhalle | Nachwuchs- und Jugendorchester der Kolpingkapelle Mering bieten ein anspruchsvolles Frühlingskonzert
Viel Beifall erhielten das Nachwuchs- und Jugendorchester in der vollbesetzten Ambérieuhalle für ihre außerordentlich gute Leistung beim diesjährigen Frühjahrskonzert. Auch die Kinder von Rundumusik steuerten drei Lieder zum vielseitigen Programm bei. Zahlreiche Schüler wurden für ihre Prüfungen von Hans Rabl, dem Bezirksvorsitzenden des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes Bezirk 14 geehrt. Dieser hatte auch einen Scheck über 200 Euro für die künftige Arbeit der Kolpingkapelle im Gepäck und dem Dirigenten Andreas Bolleininger überreichte er für seine zehnjährige Tätigkeit die bronzene Ehrennadel.

Acht verschiedene Stücke hatte das Nachwuchsorchester unter Leitung von Petra Paul beim Probenwochen-ende in Violau einstudiert. Sophia Kistler und Matthias Kuhnert führten das Publikum amüsant durch das Programm des ersten Teils. Schon das erste Stück „Into the light“ von David Shaffer verlangte mit schwungvollen Passagen, aber auch ruhigen glanzvollen Melodien den jungen Musikern viel ab. Bei „Dark Adventure“ konnte sich jeder Zuhörer sein eigenes Abenteuer in ein unbekanntes Land vorstellen. „Ein Monster unter dem Bett“ erinnerte an Vorstellungen aus der Kindheit, komische Wesen könnten im Zimmer sein und im Schlaf vielleicht nachts in den Fuß zwicken. Eine spannende Szenerie vermittelten die Nachwuchsmusiker mit der musikalischen Legende von Robert Smith über „Robin Hood and the Golden Arrow“, Robin Hood und sein goldener Pfeil, aber auch mit „The Music of the Night“ aus dem Musical „Phantom der Oper“. Mit Adeles Erfolgssong „Rolling in the Deep“ und dem Klassiker der 60er Jahre „California Dreaming“ zeigte Petra Paul, dass ihre Schützlinge auch Pop-Liedern gewachsen sind. Die kleinsten Talente unter Leitung von Petra Stangl führten auf der Melodika und mit Gesang bekannte Kinderlieder wie „Hänsel und Gretel“, "Morgens früh um sechs" und der „Kuckuck und der Esel“ auf.
Höhepunkte des Jugendorchesters unter Andreas Bolleininger waren „Fate of the Gods“, das in die nordische Mythologie entführte und den bedrohlichen Kampf der Götter aufzeigte, aber auch das Stück „Game of Thrones“ aus der erfolgreichen Fantasy-Fernsehserie nach dem Roman von George R.R. Martin. Die lustige Begebenheit, wie Ameisen einem Spaziergänger in die Hosen schlüpfen und er immer wieder versucht, sie loszuwerden, erlebte das Publikum ebenfalls. Lateinamerikanische Rhythmen spielte das Jugendorchester in „Camino del Sol“, dem sich die Gute-Laune-Nummer „Uptown Funk“ anschloss. Für ihre brilliante Soloeinlage mit dem Altsaxophon erntete Natalie Kipp hier viel Beifall. Als Rausschmeißer, so Dirigent Andreas Bolleininger, servierten beide Orchester die bekannte Filmmelodie „Skyfall“ zum gleichnamigen James-Bond-Film von Adele Adkins.

Info: Am 14. Mai um 11.15 Uhr lädt die Kolpingkapelle zu ihrer Muttertagsmatinée in die Mehrzweckhalle ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.