Große Freude und Dankbarkeit für die neue Wohnung

Haitham Ghnimi aus Syrien, seine Frau und ihre vier Kinder freuen sich über ihre neue Wohnung in Mering, wo sie täglich im Badangergelände spazieren gehen.
Mering: Gemeinde | Haitham Ghnimi aus Syrien, seine Frau und ihre vier Kinder sitzen überglücklich auf ihrem grauen Sofa im Wohnzimmer und schauen sich gerade gemeinsam eine Sendung im Fernsehen an. Ende Mai konnten sie ihre neue Wohnung im zweiten Stock eines Wohnblocks in der Nähe des Schulgeländes von Mering mit einem großen Garten beziehen.

Am Mittwoch nach den Pfingstfeiertagen erhielt der Helfer Siegfried Schwab ganz früh am Morgen einen Anruf von der Gemeinde, dass die versprochene Wohnung bald für die syrische Familie zur Verfügung stünde. Mit Betten und Schränken aus Metall war sie bereits ausgestattet, für die übrigen Möbel und Geschirr fanden sich schnell bereitwillige Spender. Was der Familie jetzt noch fehlt, sind zwei Deckenlampen und ein Couchtisch. „Ich bin dem Meringer Bürgermeister für seinen Einsatz und die schnelle Bereitstellung dieser Wohnung sehr dankbar“, sagt Haitham Ghnimi. Die anderen Bewohner im Haus seien auch sehr freundlich, sie hätten ihm gleich den Fahrradkeller zum Abstellen ihrer Räder gezeigt, erzählt er.
Inzwischen besuchen Raghdaa und Mohammed die Mittelschule in Merching, Shahed geht in die 1. Klasse der Ambérieuschule. Sie fanden bereits Freunde, mit denen sie in der Pause reden oder sich am Nachmittag treffen können. Die vierjährige Sham sitzt auf dem Schoss des Vaters, den sie in den letzten acht Monaten sehr vermisste. Wenn sie einen Kindergartenplatz bekommt, möchte auch ihre Mutter einen Deutschkurs beginnen.

Info: Wer Lampen für die Decke oder einen Couchtisch zu verschenken hat, wird gebeten, sich unter 08233/9324 oder 0177/3495328 oder unter der E-Mail-Adresse it@siggi-schwab.de mit Siegfried Schwab in Verbindung zu setzen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.