Meerbaum & Saitenwind läuten den Frühling ein

Thomas Schlagowski und Dagmar Rohde, das Duo "Meerbaum & Saitenwind sorgte mit Liedern, Gitarrenmusik und Gedichten für Frühlingsgefühle.
Mering: Gasthaus Schlosserwirt | Lieder, Solostücke und Gedichte locken viele Zuhörer nach Mering. Junge Nachwuchsmusikerin begeistert mit eigenem Song.

Der Meringer Jürgen Schwilski, der selber lustige Geschichten schreibt, gründete die Speakers‘ Corner in Mering, um Musikern, Schriftstellern und Nachwuchstalenten die Möglichkeit zum Auftritt zu geben. Am 24. März hieß es beim Schlosserwirt wieder: Bühne frei für Musik und Prosa. Das Duo Meerbaum & Saiten-wind, das seit fünf Jahren mit Gedichten, eher ruhigen Liedern oder Solostücken auf der Gitarre sein Publikum in den Bann zieht, sorgte für ein volles Haus. Fans aus Kissing und Mering ließen sich mit dem aktuellen Programm auf den Frühling einstimmen. Ganz spontan war auch die Schülerin Sina Platzbecker gekommen, die ihr erstes selbst komponiertes Lied „I am“ mit eigener Gitarrenbegleitung vorstellte. Das Duo war davon genauso begeistert wie das Publikum, das viel Beifall spendete. Dagmar Rohde aus Friedberg hatte Gedichte von Jan Wagner, Peter Härtling, Wolf Wondraschek, Anna Maria Carpi und Mascha Kaleko vorbereitet, die zum Nachdenken anregten. Aber auch ihre Lieblings-dichterinnen Eva Strittmatter und Namensgeberin Selma Meerbaum-Eisinger stellte sie mit den Titeln „Risiko“ und „Stille“ vor. Gedichte aus eigener Feder wie „Die Lockenfrau“ und „Nachtfee“ waren auch dabei. Dazwischen spielte Thomas Schlagowski aus Merching selbst komponierte Stücke wie Magic Blues, Starnight und Morgentau. Die Besucher hörten auch bekannte italienische, englische und deutsche Lieder wie True, Hello again, A Herz wie a Bergwerk oder Volare. Nach dieser abendlichen Einstimmung auf den Frühling hielt er am nächsten Tag Einzug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.