Meringer Musiker sind Vize-Weltmeister

Das Music Factory Orchestra aus Meringer Musikschülern kam in der Kategorie "Weltmusik" auf Platz vier. Foto: Stöbich
Peter Stöbich
Mering. Vom „World Music Festival 2016“ sind die Teilnehmer der Meringer Musikschule Kiendl-App mit schönen Erfolgen aus Innsbruck zurückgekehrt. Dort hatten sich zum weltweit größten Wettbewerb für Akkordeon- und Mundharmonika-Ensembles rund 10.000 Musiker aus acht Nationen getroffen. Die Meringer waren mit ingesamt sechs Formationen und rund 40 Leuten nach Österreich gereist, um sich bei der nur alle drei Jahre stattfindenden Meisterschaft dem internationalen Vergleich zu stellen.
Über das zweitbeste Prädikat „ausgezeichnet“ freute sich das Akkordeonorchester Kiendl-App. In der Kategorie Mittelstufe war es das einzige Ensemble und
somit ohne Konkurrenz. Bei dem Stück "Kleine Summereien über ein Bienenlied" wurden das wichtige Schlagwerk sowie diverse Percussion-Instrumente gekonnt von Rebecca Scherbaum und Fiona Srauß eingesetzt.
Die Stub'n-Musi der Musikschule nahm erstmals am internationalen Wettstreit teil und überzeugte sowohl mit ihrer Stückauswahl als auch mit ihrer Besetzung Gitarre,
Akkordeon, Blockflöte, Hackbrett und Tischharfe. Die internationale Jury vergab auf Anhieb das Prädikat „ausgezeichnet“; damit kam die Stubn-Musi in der Kategorie „Weltmusik“ auf den fünften Platz. Rang vier in dieser Kategorie hatte sich allerdings bereits das
Kiendl-App Music Factory Orchestra mit seinem speziellen Sound aus Querflöten, Akkordeon und Keyboards sowie E-Gitarre, Bass und Schlagzeug erspielt.
Ebenfalls „ausgezeichnet“ und damit einen zweiten Platz gab es in Innsbruck für das Duo Anna Bader (Akkordeon)und Malte Bieringer (Klavier) in der Kategorie „Kammermusik Klassik“.Besonders erfolgreich waren
die jungen Mitglieder des Akkordeon-Schülerorchesters unter Leitung von Brigitte Kiendl-App. Sie erspielten
sich mit ihrem gekonnten Vortrag in der Elementarstufe den zweiten Platz mit der Bestnote „hervorragend“ und dürfen sich deshalb bis zum nächsten Festival in dieser Kategorie Vizeweltmeister nennen. Lediglich in der „Kammermusik Oberstufe“ mußte sich das Akkordeonensemble diesmal mit einem neunten Rang und dem Prädikat „sehr gut“ zufrieden geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.