Ruhige Klänge zum Advent

Zum Adventskonzert lädt die Musikschule kommenden Sonntag ein. Foto: Stöbich
Musikschule bietet abwechslungsreiches Programm

Peter Stöbich
Königsbrunn. Unter dem Motto „Stunde der besinnlichen Klänge“ wird die städtische Musikschule am Sonntag, 10. Dezember, ab 15.30 Uhr in der Königsbrunner Stadtpfarrkirche Sankt Ulrich ihr beliebtes Konzert präsentieren. Der Eintritt ist frei. Die Musiklehrer und ihre Schüler haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.
„Einfach mal alle Hektik beiseite schieben, die stillen Klänge auf sich wirken lassen und in der Stunde der Besinnung etwas innere Einkehr und Ruhe tanken - das wollen wir den Besuchern schenken“, sagt Schulleiter Robert Weisser. Das Trompetentrio mit Kirchenorgelbegleitung unter der Leitung von Christoph Günzel wird das Programm eröffnen. Anna Maihöfner wird aus dem Konzert von Georg Friedrich Händl zwei Sätze auf der Trompete vortragen.
Der Gitarrenchor unter Leitung von Thomas Meier führt aus dem berühmten Filmklassiker „ Herr der Ringe“ den Titel „In Dreams“ auf, der eigens für diesen Anlass für das Ensemble arrangiert wurde.
Zarte Klänge werden die Schülerinnen Lea-Sofie Oppenländer und Franziska Lohmann mit ihrem Harfen-Duo zu Gehör bringen.
Das bekannte Tiroler Adventslied „Es wird scho glei dumpa“ wird in einer neuen Fassung vom Holzbläserensemble unter Leitung von Anja Lichtblau gespielt. Die Musikschule präsentiert auch Werke aus der populären Stilrichtung:
Das Vororchester der Blech- und Holzbläser spielt unter Leitung von Dorothee Kiesewetter den berühmten Pop-Song "Mary`s Boy Child" der Musikgruppe Boney M. Von der Musikschulband wird von Ed Sheeran der Song „I see fire“ dargeboten. Unter Leitung von Natalie Rohrer singt der Kinderchor der Musikschule das spanische Lied „Feliz Navidad“.
Interessant und zugleich ungewöhnlich ist der Beitrag von Musiklehrer Robert Vogg, dessen Schüler Janos Rappl auf dem Saxophon und nicht wie original für Flöte mit Kirchenorgelbegleitung von Antonio Vivaldi aus der Sonate in B-Dur zwei Sätze präsentieren wird.
Den Abschluss des Konzertes präsentiert das Streichorchester unter Leitung von Robert Weisser mit dem wunderschönen Konzert in G-Moll von Arcangelo Corelli, aus dem 5 Sätze gespielt werden. Zum Abschluss sind alle Zuhörer eingeladen, das Kirchenlied „Macht hoch die Tür“ gemeinsam zu singen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.