Schüler der Meringer Realschule wagen sich an ein afrikanisches Musical mit Pfiff

Vom 18. bis 20. Juli führen Schüler und Schülerinnen der Meringer Realschule um 19 Uhr ein afrikanisches Musical mit Pfiff auf, in dem Zebras, Elefanten, Vögel und Gespenster mitwirken.
Die Tiere der Savanne leiden unter der Trockenheit. Am Ende ihrer Kräfte sammelt sich die Tierwelt am Thron des Königs, der das Orakel befragen lässt. Es rät den Savannenbewohnern, nach Wasser zu graben. Zebras, Giraffen und Vögel beginnen zu graben, nur Buschhase Tschipo weigert sich. Sein Grund: „Ich bin ein Künstler und habe empfindliche Pfoten.“ Zur Strafe erhält der störrische Hase kein Wasser, traurig und entsetzt zieht er sich zurück. Die Freude über das gefundene Wasser währt nicht lange, nachts verschwindet es auf mysteriöse Weise. Aber Tschipo erklärt sich bereit, auch einmal Nachtwache zu halten. Er spielt auf seiner Flöte und merkt zunächst nicht, dass er Zuhörer bekommen hat. Gespenster wollen das köstliche Nass stehlen und sind nun ganz hin und weg von der herrlichen Musik des Hasen. Ein Handel sorgt dafür, dass Savannenbewohner und Gespenster künftig friedlich miteinander leben können.

Von Montag bis Mittwoch, 18. bis 20. Juli, jeweils ab 19 Uhr führen die Chorklassen, das Schul- und Lehrerorchester und die Theatergruppe der Realschule Mering das afrikanische Musical „Kwela, kwela!“ von Andreas Schmittberger auf. Nach einem Aufenthalt im Schullandheim im Januar proben die Schüler regelmäßig für ihre Aufführung. Die abwechslungsreiche Musik - sie wechselt von sanft, harmonisch bis wild, ausgelassen -wurde von Monika Nees für das große Schulorchester in langer und mühevoller Arbeit arrangiert, Theatergruppe und Regie übernahm ihre Kollegin Andrea Lanzinger. Selbst Schulleiter Andreas Pimpl wirkt im Orchester mit. In der Pause werden Getränke und kleine Häppchen für die Besucher angeboten. Die Aufführung findet in der Aula der Realschule Mering, Tratteilstr. 38, statt und wird ca. 90 Minuten dauern. Für die weitere Musik- und Theaterarbeit an der Realschule bitten die Schüler am Ausgang um eine Spende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.