Vereinsausflug OGV Mering zur Öchslebahn und nach Bad Schussenried

Die Öchslebahn am Zielbahnhof in Ochsenhausen
Mering: OGV | Wenn Engel reisen, dann lacht die Sonne. Leider traf das beim Ausflug des Obst- und Gartenbauverein Mering diesmal nicht zu. Obwohl nachweislich nur Engel an Bord waren regnete es aus allen Wolken im wahrsten Sinne des Wortes.
So machten sich am Sonntag, 18. September ca. 50 Personen im Bus mit Florianreisen auf den Weg Richtung Bodensee nach Warthausen, dem Startpunkt der sogenannten Öchslebahn. Das Öchsle ist eine württembergische Schmalspurbahn mit der Spurweite 750 Millimeter zwischen den oberschwäbischen Städten Biberach an der Riß und Ochsenhausen. Auf dem verbliebenen Abschnitt von Warthausen nach Ochsenhausen verkehrt seit 1985 diese Museumsbahn.
In Warthausen bestieg die Gruppe den nostalgischen Museumszug. Man fand Sitzbänke aus Holz, Gepäckablagen aus einem Schnurgeflecht und während der Fahrt konnte man zwischen den einzelnen Waggon die frische Luft genießen. Nach ca. 70 Minuten Fahrt erreichte man Ochsenhausen. Das am Bahnhof befindliche „Museum der Waschfrauen“ sorgte bei manchen für Erinnerungen an längst vergessene Zeiten. Da standen die unterschiedlichsten Wasch-„Maschinen“, deren Aussehen in der heutigen Zeit immer noch von schwerer Arbeit zeugt.
Weiter ging die Fahrt nach „Bad Schussenried“, gelegen an der oberschwäbischen Barockstraße. Für das Mittagessen hat man die „Schussenrieder Brauerei“ ausgewählt. Diese nennt sich auch „Erlebnisbrauerei“, denn man kann dort ein Bierkrugmuseum besichtigen. Auf 2 Stockwerken können rund 1200 Bierkrüge aus den Jahren 1550 bis 1925 bestaunt werden. Bei einer Führung werden lustige Geschichten und Anekdoten rund um das Bier und den Bierkrug erzählt.
Ein weiteres Highlight des Ausflugs war die große Landesausstellung Baden-Württemberg zum UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen – 4000 Jahre Pfahlbauten“.
Leider verflog die Zeit viel zu schnell und man musste die Heimreise antreten. Trotz „Dauerregen“ ein Ausflug mit schönen Eindrücken.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.