Kissinger SC überzeugt bei den Kreismeisterschaften

Die Siegerinnen auf den Treppchen. Es ging um die Kreismeisterschaft.

Im Stadion an den Leonhard-Wagner-Schulen in Schwabmünchen fanden am Wochenende die Kreismeisterschaften in den Altersklasse U16 und U14 statt. Wieder einmal waren die Leichtathleten des Kissinger SC dabei erfolgreich vertreten.

Celine Spulak (W15) ging zunächst über die 80 Meter Hürden an den Start. Dabei lief zwar nicht alles wie erwünscht, dennoch reichten die 14,43 Sekunden für einen zweiten Platz in ihrem Zeitlauf. In der Gesamtwertung wurde sie damit auf dem dritten Platz geführt. Beim anschließenden 800 Meterlauf konnte Celine Spulak jedoch ihre ganze Klasse zeigen. Von Beginn an setzte sie sich an die Spitze des Feldes und gab die Führung auch bis zum Ende nicht mehr ab. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 2:24,66 Minuten konnte sie sich über den Sieg in dieser Disziplin und somit über den Kreismeistertitel freuen.

Nina Lacher wird Kreismeisterin

Nina Lacher (ebenfalls W15) startete ebenfalls über die 80 Meter Hürden. Auch sie kam nicht ganz an ihre Bestleistungen heran und war mit der Zeit von 13,10 Sekunden nicht zufrieden. Dennoch konnte sie sich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und wurde Kreismeisterin. Eine richtig guten Tag erwischte Nina Lacher beim Hochsprung. Die von ihr gewählte Einstiegshöhe von 1,40 Meter meisterte souverän und patzte auch nur bei den anschließenden 1,44 Meter einmal. Ohne einen weiteren Fehlversuch erreichte sie die Höhe von 1,60 Meter, die sie jedoch im zweiten Versuch überqueren konnte. Damit steigere sie ihre bisherige Bestleistung um ganze 11 Zentimeter und wurde Vizemeisterin. Ganz besonders freute sie sich jedoch über die A-Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften sowohl in der Altersklasse U16, sowie für die U18.

Elena Weber Vizemeisterin im Hochsprung

Auf der Sportanlage Rothal in Horgau fanden zudem die Kreismeisterschaften der Männer und Frauen statt. Hier vertrat Elena Weber die Farben des Kissinger SC. Sie trat über die 100 Meter, sowie im Hoch- und Weitsprung an. Im Hochsprung konnte sie sich über den Vizemeistertitel freuen, im Weitsprung wurde sie sechste und im Weitsprung erreichte sie den siebten Platz. Mit ihren Leistungen war Elena Weber zwar nicht zufrieden, doch steht sie nach ihrer längeren Wettkampfpause erst wieder am Beginn und kann ihre Leistungen in den folgenden Wettkämpfen sicherlich weiter ausbauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.