Advent im alten Schulgarten

Advent 2016: Auch bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein schenkt der Adventsmarkt rund um die Turmruine vorweihnachtliche Stimmung.
Merkendorf: Goldschmiede Gertrud Norys |

Am Sonntag, den 10. Dezember, findet in Großbreitenbronn der Weihnachtsmarkt "Advent im alten Schulgarten" statt.

Von 10.00 bis 19.00 Uhr kommen knapp vierzig erlesene Aussteller im romantischen Ambiente rund um die Turmruine zusammen, um originelle Werke und Geschenke feilzubieten, die garantiert nicht jeder hat. Filigrane Sterne und Sternchen in Tiffany-Optik gibt es hier, ungehobelte Kerzenlichter aus Holz, elegante Windlichtern aus Keramik, Gestecke aus Naturmaterialien, handgezogene, kunterbunte Kerzen, duftende Seifen, klassische Krippen, mondäne Hüte, kuschlige Handschuhe, Mützen, Schals oder auch feinste Goldschmiedekunst. Die Kinder können im "Bienen-Zelt" des Netzwerks Blühende Landschaften selber Kerzen aus Bienenwachs ziehen oder sich im Bauwagen Weihnachtsgeschichten erzählen lassen, hübsche kleine Geschenke basteln und gemeinsam singen.
Im Inneren der Breitenbronner Turmruine aus dem 12. Jahrhundert ist eine Krippe mit lebensgroßen Figuren aufgebaut. Und wenn in der Dämmerung allüberall die goldenen Lichtlein entzündet werden, dann befällt einen ganz plötzlich eine leise, wunderlich anmutende Ahnung davon, was mit diesem Advent - wörtlich ja dem "Ankommen" - irgendwann vielleicht einmal gemeint war: Ankommen in aller Ruhe und Gelassenheit, sich treiben lassen und genießen.
Bei Flammkuchen, Feuerspatzen, Waffeln, Zandtbachtaler Elisenlebkuchen oder Schokoladen aller Art kann man dies in der Beschaulichkeit des alten Schulgartens ausgiebig tun und sich mit einer Tasse Breitenbronner Glühwein oder Punsch aufwärmen. Um das adventliche Wunder abzurunden, sorgen unter anderem Posaunenchor, Zither und die Seenlander Alphornbläser für musikalische Untermalung. Und wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen auf einmal das Christkind oder der Nikolaus über den Weg läuft, um Sie obendrein auch noch mit süßen Leckereien aus dem Gabensack zu beglücken. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.