Ehrenamt im Dienst der "Musica sacra"

Für langjähriges Engagement im Dienst des Chorgesangs und der Kirchenmusik in Mickhausen ehrten Pater Joji, Kirchenpfleger Heinz Kreuzer (von links) und Chorleiterin Isabella Wiblishauser (Mitte) Margit Jungwirth-Karl (25 Jahre), Johann Schmid (30), Irene und Willi Furtner (je 40), sowie Anton Hafner (50, von links). Nicht auf dem Bild ist Hermann Hoffmann (25 Jahre). Foto: Walter Kleber


Der Pfarrfamilienabend im Mickhausener Pfarrheim St. Wolfgang bildete kürzlich den festlichen Rahmen für die Ehrung langjähriger Mitglieder des örtlichen Kirchenchores. Ortspfarrer Pater Joji John, Chorleiterin Isabella Wiblishauser und Kirchenpfleger Heinz Kreuzer konnten fünf Chorsänger für langjähriges Engagement auszeichnen.

Seit 25 Jahren gehören Margit Jungwirth-Karl (Alt) und Hermann Hoffmann (Bass) dem Kirchenchor an. Seit 30 Jahren stellen Johann Schmid (Tenor) und seit 40 Jahren Irene (Sopran) und Wilhelm Furtner (Bass) ihre musikalischen Fähigkeiten in den Dienst der Kirchenmusik. Anton Hafner (Bass) singt bereits seit 50 Jahren im Kirchenchor der Staudenpfarrei. Pater Joji würdigte den langjährigen Einsatz der Geehrten für Pfarrei und Kirche, die viele kirchliche Feiern und Feste, traurige und glückliche Anlässe mit ihrem Gesang umrahmt und verschönert haben.

Im Auftrag von Pater Kling, Leiter des Amtes für Kirchenmusik im Bischöflichen Ordinariat Augsburg, überreichte Pater Joji Urkunden und Anstecknadeln "für gewissenhaften und treuen Einsatz im Dienst der Musica sacra". (wkl)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.