Ein Tausch an der Spitze

Margit Vogel steht in den kommenden zwei Jahren an der Spitze des Fördervereins Herrgottsruhkapelle Mickhausen. Stellvertreter Harald Forster (links) und Bürgermeister Hans Biechele stehen ihr zur Seite. Foto: Walter Kleber


Diese Bilanz kann sich sehen lassen: Seit der Gründung des Fördervereins Herrgottsruhkapelle Mickhausen im Jahr 2010 hat der Verein 150 000 Euro für die Generalsanierung und den Unterhalt der Kapelle beigesteuert. 70 000 Euro flossen aus dem Erlös von Veranstaltungen in die Kasse der Gemeinde (sie ist Eigentümerin der Herrgottsruhkapelle), weitere 70 000 Euro erbrachten die Mitglieder in Form von Arbeitsleistungen bei der Generalsanierung, die sich von 2011 bis 2013 über drei Jahre erstreckt hatte. Im Vereinssäckel, so Schatzmeisterin Rosemarie Lay, ist mit weiteren 10 000 Euro schon wieder ein stattliches Polster für weitere geplante Anschaffungen und laufende Unterhaltsmaßnahmen.

Bei der Jahreshauptversammlung berichtete Vorsitzender Harald Forster über eine Vielzahl von kirchlichen Veranstaltungen, die im Jahr 2015 auf der Herrgottsruh hoch über der Staudengemeinde organisiert wurden. Für das laufende Jahr kündigte er die Maiandacht am 1. Mai, sowie einen Freiluftgottesdienst mit Kräuterweihe am Feiertag Mariä Himmelfahrt (15. August) an. Mit einer Neuauflage des beliebten Kutschenturniers steht am Sonntag, 4. September, ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Wenn das Wetter mitspielt, dann erwartet der Förderverein zu diesem "Festtag" des Pferde- und Fahrsports wieder viele Zuschauer in der Naturarena im Schatten der Herrgottsruhkapelle. Im Jahreslauf ist das kleine Kirchlein zudem Anlaufstation für verschiedene Wallfahrergruppen. Zahlreiche Besucher erlebten das Mariensingen mit der Sopranistin Gerti Kröner und die Waldweihnacht der örtlichen St.-Wolfgangs-Pfarrei mit. Feste Termine des Fördervereins, so Harald Forster, seien ferner die Christbaumsammlung für's Maifeuer und die Beteiligung beim Advent im Schlosshof, einer Gemeinschaftsveranstaltung aller Ortsvereine.

Die Neuwahlen brachten einen Ämtertausch an der Vereinsspitze: Vorsitzender Harald Forster und seine bisherige Stellvertreterin Margit Vogel tauschten die Plätze. Alle übrigen Positionen bleiben in den kommenden zwei Jahren in bewährten Händen. Schriftführerin ist Hannelore Reiter, Schatzmeisterin Rosemarie Lay, Beisitzer Helga Bob und Werner Widmann, Kassenprüfer Dietmar Müller und Roland Rieger. Bürgermeister Hans Biechele gehört dem Vorstand kraft Amtes an.

Zum Jahresende 2015 zählte der Förderverein 116 Mitglieder. Ein herzliches "Vergelt's Gott" von Bürgermeister Hans Biechele und der gesamten Vereinsführung galt Steffi und Hans Sattelmair. Der frühere Vorsitzende des Fördervereins und seine Frau sind nach wie vor unermüdlich als Mesner und Hausmeister der über 330 Jahre alten Herrgottsruhkapelle tätig.

Für das laufende Jahr hat sich die wieder gewählte Vorstandschaft die Erstellung eines Informationsflyers, die Verbesserung der Wegbeschilderung zur Kapelle, eine weitere Ergänzung der Innenausstattung, die Anbringung von vier Votivtafel-Repliken und ein konsequentes Vorgehen gegen illegale Motocross- und Motorroller-Rennen rund um die Herrgottsruhkapelle vorgenommen. (wkl) (Walter Kleber )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.