Biberführung mit der LBV


Fast jeder kennt die auffälligen Fraßspuren des Bibers, doch viele Menschen haben dieses dämmerungs- und nachtaktive Nagetier noch nie in echt gesehen. Die Biberführungen des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) könnten hier Abhilfe schaffen. Vor Dämmerung geht es am LBV-Infohaus in Muhr am See los. Mit dabei ist Paul Biber, der brav die anschauliche Bibertheorie und die Streicheinheiten über sich ergehen lässt. Danach geht es dann, mit Ferngläsern und Spektiv bewaffnet, auf die Suche nach den lebenden Verwandten von Paul Biber. Auf der Vogelinsel stehen die Chancen sehr gut, einen oder mehrere Biber zu Gesicht zu bekommen.

Die nächsten beiden Biberführungen finden am 6. und 13. Juni jeweils dienstags um 20 Uhr statt. Der Unkostenbeitrag für die Biberführung liegt bei fünf Euro pro Person. Treffpunkt ist das LBV-Infohaus in Muhr am See, am Ende der Fichtenstraße. (mw)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.