Floating House „gewassert“

Gerade eben ins Wasser gekommen, "schwimmt" das erste Hausboot am Brombachsee an seinen Steg. Fotos: Dieter Hofer

Der Medienrummel war groß am vergangenen Freitag - es stand auch etwas Großes seit einigen Tagen am Hafen bereit, um endlich an seinen Zielort gekrant zu werden. Das erste von mittlerweile 27 schwimmenden Häusern!

Die Presseberichte zum Jahreswechsel hatten ihre Wirkung nicht verfehlt, so dass die ursprüngliche Planung von 15 Booten bereits auf die Maximalkapazität von 27 aufgestockt worden war.

Ab 3. Juni steht das Muster-Hausboot nun Interessierten zur Besichtigung offen, täglich zwischen 11 und 16 Uhr. Man hört und riecht das Wasser und für Gruppen von bis zu vier Erwachsenen und zwei Kindern ist die kleinere Version, hier das "Floating 44", perfekt. Zwei Schlafzimmer, eine Wohnküche mit Holzofen, ein Bad sowie ein separates WC machen den Komfort perfekt. "Gedeckelt" wird das Urlaubsdomizil von einer großen Sonnenterrasse, welche sich am Oberdeck befindet. Nun muss noch der Flächennutzungsplan geändert und der Bebauungsplan erstellt werden - dies geschieht hier zum ersten Mal in Bayern für ein Projekt auf dem Wasser, so Landrat Gerhard Wägemann. Wenn alles gut geht, kann dann ab 2018 das erste Hausboot dieser Größenordnung gemietet, beziehungsweise käuflich erworben werden, ergänzt Dieter Hofer, Geschäftsführer Zweckverband Brombachsee.

Weitere Informationen auf www.floatinghouse.de. (jf)
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.