41-Jähriger flüchtet vor Polizei in Neusäß


Am Samstag wollte eine Streife der Polizei gegen 23.30 Uhr im Stadtgebiet Neusäß einen Mopedfahrer kontrollieren. Anstatt anzuhalten, ignorierte der Mopedfahrer die Anhaltesignale. Er bog in einen Park ab und versuchte so, den Beamten zu entkommen. Während der Fahrt durch den Park übersah er aber eine metallene Parkbank. Er prallte frontal dagegen und stürzte. Anschließend setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Kurze Zeit später konnte er aber dann doch widerstandslos festgenommen werden.

Während der Abklärung stellte sich heraus, dass der 41-Jährige für das Gefährt keinen Führerschein besaß. Weiterhin bestand der Verdacht, dass er Drogen genommen hatte. Eine Blutuntersuchung wird dies klären. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.